Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 113 / 33. KW‚ 16.VIII.'10


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Sina bei den Aussies
  • Die Karawane zieht weiter
  • Kaum zu glauben, aber wahr
  • aufgepickt
  • Trend zum Zweitbuch
  • Diese Woche in der Glotze
  • Termine
  • Impressum 

 

Deutschland

Schiffe verkaufen
Tui-Finanzchef Horst Baier bestätigte die Absicht des Konzerns, dessen Anteil an Hapag-Lloyd zu verkaufen. Für die 43,3 Prozent des Unternehmens wolle die Tui „einen optimalen Preis erzielen“, so Baier. Der Verkauf kann sich aber noch bis 2012 hinziehen. Ab dann wären die übrigen Hapag-Lloyd-Eigentümer verpflichtet, die Tui-Anteile zu übernehmen.

Dicke Luft
Die deutschen Fluggesellschaften fürchten eine neue Sicherheitsdebatte, die den Ruf gewaltig schädigen und zu Passagier-Rückgängen führen könnte. Hintergrund sind Berichte über Giftstoffe in der Kabinenluft, die als Ursache von Erkrankungen von Piloten und Flugbegleitern diskutiert werden. In einem Papier des Bundesverbands deutscher Fluggesellschaften, äußern sich die Mitgliedsunternehmen besorgt über „ein potenzielles Aufflammen der öffentlichen Diskussion vor der Feriensaison“, das dem Ruf der Airlines schaden könnte.
Mehr: www.ndrinfo.de/programm/sendungen/reportagen/kabinenluft106.html

Auf nach Föhr!
Unter Europas Ferieninseln bietet Föhr derzeit im Schnitt die günstigsten Hotelpreise. Dort kostet eine Übernachtung in einem Standard-Doppelzimmer im August 95 Euro, so die aktuellen Daten des Hotelpreis-Index der Internetplattform Trivago. Außerhalb Deutschlands sei Madeira mit 98 Euro pro Nacht am günstigsten. Die teuerste europäische Insel ist den Angaben zufolge Mykonos. Auf der griechischen Insel müssten Urlauber 243 Euro für ein Hotelzimmer bezahlen. In Deutschland liegt Sylt mit 215 Euro an der Spitze.
Hier gibt’s mehr zur „friesischen Karibik“ Föhr: www.foehr.de/

Schick auf der Hallig
Wer’s gerne luxuriös mag, der hat nun eine Möglichkeit mehr Urlaub zu machen: auf dem ersten Vier-Sterne-Hotel auf einer Hallig. Das Anker’s Hörn auf Langeneß bietet elf Zimmer, ein Restaurant und eine Panorama-Sauna. Die Preise pro Nacht liegen zwischen 53 und 99 Euro. Und die Internetseite lädt schon zum Träumen ein – sehr liebevoll gemacht.
Hier geht’s zum Hotel: www.ankers-hoern.de/

Günstig staunen
Die Reise-Webseite TripAdvisor hat zehn beliebte Sehenswürdigkeiten in Deutschland ausgewählt, die man ohne Eintritt genießen kann. Dabei sind beispielsweise der Reichstag in Berlin, der Aachener Dom, aber auch das Museum in der Runden Ecke in Leipzig oder der Englische Garten in München.
Alle Ziele gibt es hier in Text und Bild: http://reisen.t-online.de/sehenswuerdigkeiten-kostenlos-anschauen/id_42500892/index

Der Rest der Welt

Asche bremst Tui und Thomas Cook
Die beiden touristischen Marktführer trugen letzte Woche Trauer und gaben Gewinnwarnungen heraus. Als Ursache werden bei beiden unter anderem die Flugausfälle nach dem Vulkanausbruch in Island angegeben. Bei der Tui AG hingegen wird wieder gelächelt. Die Schifffahrtssparte sorgt für schwarze Zahlen, da Hapag-Lloyd das beste Quartalsergebnis seiner Geschichte einfuhr.

Alter Streik, neuer Streik
In den nächsten Wochen müssen Reisende in Großbritannien mit Streiks im Flugverkehr rechnen. Zum einen ist die Streikdrohung des Kabinenpersonals von British Airways noch nicht vom Tisch. Auch an den britischen Flughäfen London-Heathrow, London-Stansted, Southampton, Glasgow, Aberdeen und Edinburgh stehen die Zeichen auf Streik. Die Mitarbeiter unter anderem des Bodenpersonals und der Feuerwehren haben ein Lohnangebot der Airport-Gesellschaft BAA zurückgewiesen. Es wird damit gerechnet, dass der Ausstand bereits Ende August beginnen könnte.
Mehr unter www.unitetheunion.org

Nix mit Faulenzen
Wer sich im Urlaub viel bewegt, ist nach den Ferien besser erholt als Urlauber, die nur faul am Strand liege, so eine repräsentative Forsa-Umfrage unter 1005 Personen.
Demnach hält der Urlaubseffekt bei 94 Prozent der Urlauber, die wandern, Rad fahren, Ski laufen oder Kultur genießen, mindestens mehrere Tage an. Dagegen gaben 12 Prozent der Strand- oder Poolurlauber an, sich im Anschluss gar nicht entspannt und ausgeruht zu fühlen. Ob aktiv oder faul hängt der Umfrage zufolge vom Alter ab: So erholen sich zwei Drittel der 16- bis 29-Jährigen am Strand, während über die Hälfte der 45- bis 65-Jährigen Aktivreisen unternimmt.

Nix mehr mit Grande Arche
Die bei Touristen beliebte Dachterrasse des Bürohochhauses Grande Arche wird für die Öffentlichkeit geschlossen und soll künftig in Büroräume umgewandelt werden. Das Umweltministerium als Gebäude-Eigentümer begründete den überraschenden Schritt mit den hohen Wartungskosten. Die Terrasse mit dem Panorama-Blick über Paris ist nach einer Aufzugspanne bereits seit April nicht mehr für Besucher zugänglich. Damit mussten auch die dort angesiedelten Museen und ein Restaurant geschlossen werden.
Infos: www.grandearche.com/international/deutsch.html

Apfel dabei
Die Schweizer Regionalfluggesellschaft Sky Work Airlines bietet ihren Gästen Apple-iPads an Bord an. Die Passagiere haben auf allen Flügen die Möglichkeit, mit dem iPad beispielsweise Städte- und Reiseführer wie auch Magazine zu lesen, Kurzfilme oder Videopodcasts zu sehen, Musik zu hören oder zu spielen. In der momentanen Testphase stehen den Fluggästen jeweils neun iPads an Bord kostenlos zur Verfügung. Die Flugpreise seien durch das neue Unterhaltungsangebot nicht teurer geworden, versichert das Unternehmen.

******** ANZEIGE *************************************
„Früher Vogel fängt den Wurm“ – das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter early bird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie knapp 3.000 qualifizierte Adressen in der Touristikbranche. Eine vierzeilige Anzeige erhalten Sie bereits ab 200 Euro pro Woche, eine Stellenanzeige in unserer Rubrik „Arbeit adelt“ schalten Sie für 100 Euro die Woche. Übrigens: Stellengesuche veröffentlichen wir kostenlos! Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

Sina bei den Aussies

Wäsche waschen lässt Australier kalt
Neulich beim Wäsche waschen bin ich auf eine australische Besonderheit gestoßen, die bei mir einen Mini-Kulturschock verursacht hat. Australier waschen ihre gesamte Wäsche kalt. Und mit kalt meine ich nicht den 30 Grad Celsius Waschgang; sondern kaltes Wasser, wie es aus der Leitung kommt. Anscheinend hat ein Waschmittelhersteller mal damit geworben, Wäsche auch kalt einwandfrei zu reinigen. Hinzu kommt, dass die Nebenkosten hier ziemlich hoch sind und die Australier somit Energie und Geld sparen wollen. Diese Argumente brachte jedenfalls meine Vermieterin hervor, als sie mich darum bat, meine Wäsche von nun an kalt zu waschen. Was die Hausfrauen aus der deutschen Waschmittelwerbung wohl dazu sagen würden?
Sina Petzold

Die Karawane zieht weiter

Karim Makhlouf, deutscher Chief Commercial Officer der ungarischen Airline Malév, hat das Unternehmen verlassen. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Stefan Mathias verstärkt als Head of Travelmarket Germany ab sofort das Führungsteam der Stena Line Scandinavia AB in Deutschland. Das Management umfasst nun Mathias, Freight Manager Ulrich Kock und Head of Sales Christian Totzeck.

Konstantin Bissias verlässt Sea Cloud Cruises nach rund sechsjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer. Die Geschäftsführung von Sea Cloud Cruises, bestehend aus Hermann Ebel und Klaus Gerken, soll ansonsten unverändert bleiben.

Im Zuge der Neustrukturierung des Marketingbereichs des Phantasialand ist Matthias Leier bereits seit Juli Marketingleiter des Unternehmens. Leier berichtet in seiner neuen Funktion an die Direktorin Marketing & Sales, Birgit Reckersdrees.

Kaum zu glauben, aber wahr

Kissenschlacht gebucht
Wie das Internet beweist, darf auch an Bord der Lufthansa gelacht werden. Zum Beispiel teilt auf Flug Nummer LH687 von Tel Aviv nach Frankfurt eine Flugbegleiterin Kopfkissen für den langen Flug aus - daraus entwickelt sich eine regelrechte Schlacht. Alle haben Spaß, auch die Dame in der Lufthansa-Uniform. Hier geht’s zum Video: www.youtube.com/watch?v=ztrOt3OXym8&feature=player_embedded  
Viele weitere Anekdoten hat Spiegel Online gesammelt: www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,686990,00.html

******** ANZEIGE *************************************

Sie möchten den early bird oder Teile seines Contents für Ihr Firmenintranet nutzen? Kein Problem: Sprechen Sie mit uns: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de

***********************************************************

aufgepickt

Und weil unsere Redakteurin so gerne Lästereien über die Bild-Zeitung liest, sei an dieser Stelle auf Karl Born verwiesen.
http://karl-born.de/wp/offener-brief-an-bild-betrifft-urlaubs-maengel/  
 

******** ANZEIGE *************************************
Natürlich ist der early bird mit aktuellen Meldungen auch auf Facebook zu finden. Es lohnt sich, immer mal wieder reinzuschauen: www.facebook.com/early.bird.news
***********************************************************

Trend zum Zweitbuch

Social Web im Tourismus: Strategien - Konzepte - Einsatzfelder
Wer sich offline mit Online beschäftigen möchte: Das Buch ist für Praktiker und Akademiker gleichermaßen geeignet und zeigt in anschaulicher Weise die Mechanismen und Prinzipien des Social Webs im Tourismus auf. Die Autoren erläutern sowohl die theoretischen Grundlagen als auch die praktischen Anwendungen des Social Web, viele Best Practice Beispiele illustrieren die Thematik.
69,95 Euro, Springer Verlag

Diese Woche in der Glotze

100 % Urlaub
Do., 19.8., 12.15 Uhr 3Sat
Das Reisemagazin des SR Fernsehen aus Saarbrücken, zeigt jede Woche mehrere lohnenswerte Reiseziele rund um den Globus. Eine halbe Stunde lang stellt die Redaktion mindestens ein "Topziel" und einen Städtereisentipp vor.

Termine

28.8. – 5.9.2010 Caravan Salon, Düsseldorf
Website: www.caravan-salon.de

3. - 5.9.2010: TourNatur 2010 - Wander- und Trekkingmesse, Düsseldorf.                                               
Website: www.tournatur.com

3. - 5.9.2010: Air Magdeburg - Internationale Messe für Luftsport, Privat- und Geschäftsluftfahrt, Magdeburg
Website: www.air-magdeburg.de 

14.9.2010 - 15.9.2010 Travel Expo Köln
Website: www.travelexpo.de

18.09.2010 - 19.09.2010 – Spandauer Reisemesse 2010, Berlin
Website: www.spandauer-reisemesse.de

8.10.2010 - 9.10.2010 – Reisebörse Nürnberg
Website: www.reiseboersen.de


Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:

Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73 E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

www.eins-a-kommunikation.de

 

Redaktion:

Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Anne Wilkening
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist Montag, 16.8.'10, 09:30 Uhr.

klimaneutral
early bird on Facebook