Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 109 / 29. KW‚ 19.VII.10


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Arbeit adelt
  • Die Karawane zieht weiter
  • Kaum zu glauben... aber wahr!
  • Spruch der Woche
  • Trend zum Zweitbuch
  • Diese Woche in der Glotze
  • Termine
  • Impressum 

 

Deutschland

Schnäppchenjagd

Der Pauschalreiseveranstalter Alltours will seine Preise für das Winterprogramm um voraussichtlich 4,5 Prozent senken. Damit will Deutschlands größter konzernunabhängiger Reiseveranstalter die Zahl der Buchungen um zwölf Prozent steigern. Auch der deutsch-britische Reiseveranstalter Thomas Cook kündigt Preissenkungen von durchschnittlich zwei Prozent für Kurz- und Mittelstrecken an.

Einzigartig

Auf der Beliebtheitsskala der deutschen Reisenden steht Niedersachsen mit drei einzigartigen Reiselandschaften weit oben. Dies ergab eine Studie der TourismusMarketing Niedersachen GmbH. Die Nordsee, die Lüneburger Heide und der Harz gehören demnach zu den zwölf bekanntesten von insgesamt 79 deutschen Reisegebieten.

Bunt im Netz

Bildgalerien mit mehr als tausend Motiven aus Brandenburg finden Besucher auf der neuen Internetpräsenz der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH. Nach zwei Jahre langer Arbeit erscheint die Seite nun informations- und erlebnisorientierter. Auch die interaktive Ausrichtung durch einen Reiseexpertenblog und eine Suchfunktion ist neu. Zu finden ist die Website unter www.reiseland-brandenburg.de

Hoch in die Luft

Hochseilgärten sind beliebt. Laut „faszinatur“, einer Baufirma für Hochseilgärten, habe sich die Zahl der Anlagen in den letzten fünf Jahren verdoppelt und die Branche würde wachsen.  391 Anlagen sind derzeit beim „Hochseilgarten Kletterwald Projekt“ verzeichnet, wovon sich etwa 62 in den neuen Bundesländern befinden. Möglicher Grund für den Boom: Der erlebnispädagogische Hintergrund der Hochseilgärten wurde durch eine touristische Orientierung abgelöst.

Zu heiß

Eine Stichprobe des Portals hotel.de ergab, dass nicht einmal jedes vierte Hotel in Deutschland eine Klimaanlage besitzt. In Städten Süd- und Zentraleuropas kühlen dagegen mehr als 65 Prozent der Hotels ihre Räume herunter. Laut des Portals habe Deutschland einen enormen Nachholbedarf bei der Klimaanlagen-Nachrüstung. Gerade der Druck internationaler Gäste auf die Hoteliers werde steigen.

Masterplan

Nordrhein-Westfalen will in Zukunft stärker vom Tourismus profitieren. Dafür will das Land fünf thematische Schwerpunkte setzen. Mit den Kategorien „Aktiv“, „Business“, „Gesundheit“, „Kultur“ und „Stadt und Event“ soll künftig gepunktet werden. Dafür sucht NRW Tourismus nach kompetenten Partnern um ein Netzwerk zum Ausbau der Fünf-Säulen-Strategie aufzubauen. Noch bis zum 31. Juli können sich Mitglieder des Tourismus NRW und Touristiker in Nordrhein-Westfalen unter https://survey.rolandberger.com/inq/s.app?B=iNUyg8PQ für das Kompetenz-Netzwerk bewerben.

Stau ganz anders

Am Sonntag feierten rund zwei Millionen Menschen im Ruhrgebiet auf der extra gesperrten Autobahn A40. Sechs Stunden lang füllten Fahrradfahrer, Fußgänger und Inlineskater von jung bis alt den 60 Kilometer langen Abschnitt des "Still-Leben Ruhrschnellwegs“. Die Feuerwehr musste zeitweilig die Eingänge sperren, da nicht mehr genug Platz für noch mehr Menschen auf der Autobahn war.

Es grünt

Ein chemisch verfeinerter und raffinierter Stoff aus Algen soll in Zukunft den Treibstoff Kerosin für Flugzeuge ersetzen. In den nächsten zwei Jahren sollen Langzeittests starten und bis 2040 könnte die Hälfte des Flugzeugsprits aus biologischen Quellen stammen. Flieger sollen mit dem Algentreibstoff sogar weiter kommen, als mit der gleichen Menge Kerosin. Mehr dazu auf: www.spiegel.de/spiegel/0,1518,706430,00.html

 

Der Rest der Welt

Endlich dicht?

Nach 86 Tagen schaffte es der Ölkonzern BP den Ölaustritt im Golf von Mexiko zum ersten Mal zu stoppen. Mit einer Auffangglocke wird in 1.600 Meter Tiefe der Austritt des Öls verhindert. Laut BP sei dies ein großer Erfolg. Ein kürzlich entdecktes Leck hemmt die Freude aber schon wieder. Man müsse eben abwarten, ob die Rohre und die Abdeckung dem Druck des Öls standhalten.

Zusammen geht’s besser

British Airways und Iberia haben für ihren Zusammenschluss grünes Licht von der EU bekommen. Mit 400 Maschinen fliegt die neue Gruppe unter dem Namen „International Airlines Group“ rund 200 Ziele an. Das Bündnis gehört damit zu den drei größten europäischen Luftfahrtriesen.

Vorsicht in Uganda

Das Auswärtige Amt aktualisiert Sicherheitshinweis für Uganda. Reisende, die die Hauptstadt Kampala besuchen sollen besonders vorsichtig sein und größere Menschenansammlungen vermeiden – egal aus welchem Grund sie entstehen. Am 11. Juli wurden bei zwei Bombenanschlägen mehr als 60 Menschen getötet. Mehr auf: www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/01-Reisewarnungen-Liste.html

Leckerschmecker

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten nimmt Themen-Kreuzflüge ins Angebot auf. Ein Gourmet-Kreuzflug startet im Oktober 2010 zu Genusstempeln Europas. Um die 10.000 Euro kostet die Reise. Dabei werden Ziele wie Saint-Émilion in Frankreich, San Sebastian in Spanien und Lobardei in Italien angeflogen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.hl-kreuzfluege.de/gourmet-kreuzflug.html

Stress mit Workaholics

60 Prozent der Männer und 40 Prozent der Frauen antworten auch im Urlaub auf geschäftliche Emails. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Medien- und Sozialforschungsinstitutes TNS Emnid. Ein Drittel der Befragten nehme dafür sogar extra ein privates Notebook oder Smartphone mit auf Reise. Laut Expertenansicht vermiese das Paaren immer häufiger den Urlaub und Scheidungsanwälte hätten nach der Reisezeit mehr zu tun als sonst.

Please follow

Seit Juli ist das Computersystem für Reiseprodukte GDS bei Twitter. In den Kurznachrichten sollen vor allem Konzern- und Branchennachrichten gepostet werden. Auch Kurznachrichten von  Amadeus, ein Anbieter für IT-Lösungen in der Reisebranche, können ab sofort unter www.twitter.com/Amadeus_DE verfolgt werden.

Gestrandet

Der britische Reiseveranstalter Goldtrail ist pleite. Alle am Wochenende geplanten Flüge von Großbritannien nach Griechenland oder in die Türkei wurden storniert und etwa 16.000 Touristen sitzen im Ausland fest. Laut der Behörde für Zivilluftfahrt sollen alternative Rückflüge für die Betroffenen arrangiert werden.

******** ANZEIGE *************************************
„Früher Vogel fängt den Wurm“ – das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter early bird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie knapp 3.000 qualifizierte Adressen in der Touristikbranche. Eine vierzeilige Anzeige erhalten Sie bereits ab 200 Euro pro Woche, eine Stellenanzeige in unserer Rubrik „Arbeit adelt“ schalten Sie für 100 Euro die Woche. Übrigens: Stellengesuche veröffentlichen wir kostenlos! Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

Arbeit adelt

Die beiden größten Fluggesellschaften der Vereinten Arabischen Emirate, Emirates und Etihad Airways wollen bis 2020 knapp 80.000 neue Mitarbeiter einstellen. Aufgrund ihrer Expansionspläne benötigen die Airlines unter anderem Personal für 210 neue Flugzeuge. Diese sollen in den nächsten Zehn Jahren zusätzlich zu 200 Maschinen, die bereits eingesetzt werden, starten.

 

Die Karawane zieht weiter

Jörg im Wolde wird neuer Marketing-Chef am Flughafen Stuttgart und darf sich Leiter Aviation Sales Marketing nennen. Sein Vorgänger Christian Wulf übernimmt ab dem 1. September die Bereichsleitung Marketing und Vertrieb am Flughafen Friedrichshafen.

Auch am Flughafen Düsseldorf verlässt ein Abteilungsleiter das Unternehmen. Christian Witt, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit verabschiedet sich vom Flughafen. Seine bisherigen Stellvertreter Sonja Schröder und Christian Hinkel führen Witts Aufgaben vorerst fort.

Die dänische Tourismuszentrale Visit Denmark in Hamburg bekommt Verstärkung. Die neue Sales Managerin heißt Kira Fabiunke und war bisher für das Geschäftsreisebüro BTO24 tätig.

Dieter Zümpel kehrt nach Hannover zurück. Der Vertriebsexperte wird von Oktober an die „operative Vertriebsverantwortung“ bei Tui Deutschland, zusammen mit Vertriebsdirektor Sibo Kuhlmann, tragen.

Bei Schwarzwald Tourismus in Freiburg wurde eine neue Stelle geschaffen. Ulrike Lehmann ist nun Leiterin der Stabsstelle Kommunikation. Sie wird zusammen mit Gaby Baur (Pressereisen), Sven Däschner (Internetauftritt, Newsletter und Veranstaltungskalender) und Conni Karcher (Koordination) die Pressearbeit ausbauen.

 

Kaum zu glauben, aber wahr.

Bella Italia – oder die Slalomfahrt um kuriose Verbote

 

Aufpassen müssen diesen Sommer Reisende, die nach Italien fahren. Denn dieser Urlaub kann bei falschen Verhalten ganz schön teuer werden!
500 Euro Strafe müssen Liebende bezahlen, die sich im kampanischen Eboli im Auto küssen. Genauso teuer ist das Tauben füttern im toskanischen Lucca. Am Dante-Strand in der Gegend von Ravenna darf auf den ersten 200 Metern des Strands zwar gegangen, jedoch nicht gelegen werden. Gehen darf man auch auf der Insel Capri – mit Holzlatschen auf den Straßen klappern hingegen nicht. Wer sich im westsizilianischen Trapani bei schönem Wetter ein Eis gönnen will, der muss drinnen bleiben. Dort ist das Eisschlecken auf der Straße nämlich verboten. Welches Kind baut am Strand nicht gerne Burgen? Famillien mit Nachwuchs sollten allerdings lieber nicht ins venezianische Eraclea fahren, denn Löcher in den Sand buddeln oder Burgen bauen – wer hätte es gedacht – ist nicht gestattet. Ein letztes Beispiel für absurde Verbote in Italiens Städten: Im ligurischen Lerici bleiben die Handtücher nass. Denn auf den Balkon hängen darf man sie jedenfalls nicht. Zum Schluss noch einen Rat an alle Verlobten: Bitte nicht streiten wenn Sie im nordostitalienischen Pordenone ankommen, dafür drohen Ihnen dort saftige Strafen.
Der Stiefel bleibt also ein Urlaubsziel für harmonische, nichtküssende, kinderlose Turnschuhträger, die weder Eis noch Tauben mögen.

 

******* ANZEIGE *************************************

Sie möchten den early bird oder Teile seines Contents für Ihr Firmenintranet nutzen? Kein Problem: Sprechen Sie mit uns: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de

***********************************************************

Spruch der Woche

„Es kann nicht sein, dass der mitteleuropäische Winter zu kalt für die Bahn war und der mitteleuropäische Sommer zu heiß ist.“ Patrick Döring, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Bundesfraktion über das Hitzechaos bei der Deutschen Bahn.

 

******** ANZEIGE *************************************

Sie möchten den early bird oder Teile seines Contents für Ihr Firmenintranet nutzen? Kein Problem: Sprechen Sie mit uns: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de

***********************************************************

Trend zum Zweitbuch

Die Gärten von New York

Denkt man an New York fallen einem als erstes die Wolkenkratzer ein. Dass diese Stadt neben dem Central Park weitere wunderschöne Gärten und Grünflächen zu bieten hat, glauben die Wenigsten.
Unser Zweitbuch zeigt Ihnen die zauberhaften Art-Déco-Gärten auf dem Rockefeller Center, den Dachgarten des Museums of Modern Art und grüne Oasen, die in Hinterhöfen und auf privaten Dachterrassen zu finden sind.
Der Bildband „Die Gärten von New York“ von Veronika Hofer und Betsy Pinover Schiff erscheint im Hirmer Verlag und ist für 58 Euro erhältlich.


Diese Woche in der Glotze

Mittsommer im Norden Europas erleben. Unser TV-Tipp ist diesmal: ReisewegeLand, Leute und Kultur
Fr., 23.7., 15:15 WDR
Stockholm – Sommergeschichten aus Schwedens Metropole

 

Termine

27. – 29.7.2010 - RDA Workshop 2010 – Leitmesse der Bustouristik, Köln Website: www.rda-workshop.de/

28.8. – 5.9.2010 Caravan Salon, Düsseldorf
Website: www.caravan-salon.de

30.6.2010 stb marketplace Stuttgart
Website: www.mice.ag

15.7.2010 - 18.7.2010 OutDoor - Europäische Outdoor Fachmesse, Friedrichshafen
Website: www.european-outdoor.de

27.7.2010 - 29.7.2010 RDA Workshop 2010 - Die Leitmesse der Bustouristik, Köln
Website: www.rda-workshop.de

3. - 5.9.2010: TourNatur 2010 - Wander- und Trekkingmesse, Düsseldorf.                                                Website: www.tournatur.com

3. - 5.9.2010: Air Magdeburg - Internationale Messe für Luftsport, Privat- und Geschäftsluftfahrt, Magdeburg
Website: www.air-magdeburg.de 

14.9.2010 - 15.9.2010 Travel Expo Köln
Website: www.travelexpo.de

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:

Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73 E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

www.eins-a-kommunikation.de

 

Redaktion:

Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff, Anne Wilkening
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist Montag, 19.7.'10, 09:30 Uhr.

klimaneutral
early bird on Facebook