Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

 

Nr. 103 / 23. KW‚ 7.VI.10


„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Kaum zu glauben... aber wahr!
  • aufgepickt!
  • Trend zum Zweitbuch
  • Diese Woche in der Glotze
  • Termine
  • Impressum 

 

Deutschland

Städte Top, Auslandsgäste Flop
Niedersachsen gehört im Krisenjahr 2009 zu den Gewinnern im Ländervergleich, das ist eines der Ergebnisse des am vergangenen Mittwoch präsentierten Sparkassen-Tourismusbarometer 2010. Während selbst Bayern und Baden-Württemberg über 2,4 Millionen Übernachtungen verloren haben, verbucht Niedersachsen ein Plus von einer halben Million und belegt im bundesweiten Vergleich den vierten Platz bei den Übernachtungen. Motor des Tourismus auch in Niedersachsen sind die Städtereisen, Rückgänge gibt es bei Auslandsgästen und Geschäftsreisen.

Entschädigung für Busreisende
Laut EU-Verordnung muss ein Busunternehmen einem Fahrgast Geld zurückzahlen, wenn der Bus stark verspätet ist oder die Fahrt ausfällt. Die Regelungen sollen vor allem auf Fernstrecken gelten - den innerstädtischen Busverkehr können die Staaten von der Regelung ausnehmen. Der Verkehrsausschuss des Europaparlaments stimmte vergangene Woche für einen Vorschlag, den die 27 EU-Staaten Ende 2009 beschlossen hatten. Das Plenum des Parlaments soll im Juli grünes Licht geben, danach können die Mitgliedstaaten die Verordnung in nationales Recht umsetzen.

Skifahren im Sand
Die Promenade von St. Peter-Ording wird am 19. und 20. Juni zum Abenteuerspielplatz: Dann findet die „Kinder-Friesen-Rallye“ im Rahmen eines Kinderfestes statt. Disziplinen sind zum Beispiel Gummistiefelweitwurf, Stehen auf einem Bein auf einem Holzpfahl und Skifahren in dem Sand, der tonnenweise zwischen Bühne und Deich aufgeschüttet wird. Auch Stelzenlauf, eine Schatzsuche und Krabbenpulen wird es geben.
Mehr:
www.kinderfest-spo.de

Noch mehr Kinder
In einem neuen Angebots-Flyer der Bayern Tourismus Marketing GmbH (by.TM) sind Ausflugs- und Übernachtungstipps der Kinderland Bayern Partner zusammengefasst, die auf die Bedürfnisse von Großeltern und Enkeln eingingen. Der Flyer ist ab sofort kostenlos unter www.kinderland.by zu bestellen. Im Kinderland-Hotel Allgäuer Berghof zahlen mit dem Angebot "Kids All In" beispielsweise nur die Großeltern ihren Aufenthalt im Familotel Allgäuer Berghof, die Enkel übernachten gratis.

Deutscher am Steuer...
Ohne Auto im Urlaubsland unterwegs zu sein, können sich nur die wenigsten Deutschen vorstellen. Die spontane Gestaltung der schönsten Tage im Jahr ist für 88 Prozent aller Befragten Hauptbeweggrund für einen Urlaubsmietwagen. 86 Prozent wollen Land und Leute auf eigene Faust entdecken. Über die Hälfte nannte als weiteren Grund, entlegene Strände entdecken zu wollen. Stress am Steuer wegen des Fahrstils des Lebenspartners ist im Auto Streitfaktor Nummer Eins. Ein Drittel aller Frauen ärgert sich über schnelle oder aggressive Fahrweise und die Missachtung von Verkehrsregeln, während nur ein Fünftel aller Männer dies an der Partnerin bemängelt. Das starke Geschlecht hingegen nörgelt über unsichere und unkonzentrierte Fahrweise der Liebsten.

Auf ins Hanf-Labyrinth
Absolut Rauschfrei zeigt sich das erste Hanflabyrinth Norddeutschlands. Am 9. Juli wird es im Kloster Wöltingerode bei Vienenburg in Niedersachsen eröffnet. Im Mittelpunkt steht dabei eine der ältesten Kulturpflanzen weltweit, denn Hanf wurde vor über 5.000 Jahren als Faserlieferant und Heilpflanze angebaut. Mit speziellen Thementagen, wie ‚Nachhaltig Wirtschaften mit Hanf’, ‚Aus Hanf Papier schöpfen’, ‚Hanflikör – Herstellung einer Spezialität’ oder ‚Mit GPS durchs Labyrinth’ wird das Labyrinth bis zum 19. September zu einer in Mitteldeutschland einmaligen Freizeit- und Informationsstätte.

Eden-Award für Flusslandschaft
Die Vorpommersche Flusslandschaft rund um die Peene gewinnt den Eden-Award 2010. In der vergangenen Woche kürte der Parlamentarische Staatssekretär und Beauftragte der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, Ernst Burgbacher, zusammen mit dem Präsidenten des Deutschen Tourismusverbandes e.V. Reinhard Meyer den deutschen Sieger aus fünf nominierten wassertouristischen Regionen. "Die Region in Mecklenburg-Vorpommern bietet einmalige Erlebnisse in atemberaubender Landschaft, sorgt für ein anspruchsvolles Qualitätsmanagement im Gästeinteresse und steht für einen erfolgreichen Naturschutz. Im Ergebnis ein herausragendes europäisches Reiseziel“, so Meyer.

Bunt, schrill, CSD
Ausgelassen feierten 12 000 Besucher am Wochenende den Christopher Street Day (CSD) in Düsseldorf. Höhepunkt der Veranstaltung war die Parade durch die Innenstadt. Unter dem Motto "Unser Herz schlägt andersrum!" demonstrierten die Zugteilnehmer für mehr Toleranz. 30 Wagen – elf mehr als im vergangenen Jahr – waren bei der Parade dabei. Außerdem präsentierten Gruppen und Vereine von der Aidshilfe bis zu den „Feuerwehrgays“ den Besuchern ihre Arbeit.

Der Rest der Welt

Immer noch oder schon wieder?
British Airways (BA) streikt – noch bis Mittwoch. Am Wochenende seien aber zusätzlich zu einem Notfall-Plan mehr Flüge als vorgesehen angeboten worden, weil viele Mitarbeiter trotz des Streikaufrufs zur Arbeit erschienen seien, teilte die Airline am Sonntag mit. Die Gewerkschaft Unite hatte am Samstag die neuen Streiks gestartet, weil nach monatelangen Verhandlungen noch kein Ende des Streits mit BA um Kürzungspläne, Arbeitsbedingungen und Löhne in Sicht ist. Unite hat bereits angekündigt, im Juli weitere Streiks zu organisieren, falls die Fluglinie nicht von ihren Kürzungsplänen abweicht.

Öl im Urlaub
Trotz des nahenden Ölteppichs können Urlauber nicht grundsätzlich gebührenfrei von gebuchten Reisen nach Florida zurücktreten. Ein Strandurlaub in den betroffenen Gegenden sei aber "mit Sicherheit kostenlos stornierbar", sagte Bettina Dittrich von der Verbraucherzentrale Sachsen. Denn eine solche Reise sei wahrscheinlich durch höhere Gewalt erheblich beeinträchtigt. Das gelte aber nur für einen reinen Badeurlaub. Bei Florida-Rundreisen mit zwei oder drei Strandtagen gebe es keinen Anspruch, kostenlos zu stornieren.

Der Asche-Schnüffler fliegt mit...
Infrarotsender an der Heckflosse von Easyjet-Flugzeugen sollen künftig Vulkanasche in der Luft aufspüren können. Schon Ende 2010 könnte die neue Technologie einsatzbereit sein. Die Geräte sollen Asche in einem Radius von 160 Kilometern aufspüren, wie Easyjet am Freitag mitteilte. Die Airline hofft, dadurch künftig Flugverbote wie nach dem Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull zu vermeiden und will eine knapp 1,2 Millionen Euro in die Entwicklung der Technologie investieren. Bis Jahresende sollen zwölf Flugzeuge über ein solches Radargerät verfügen. Durch den Ausbruch des Vulkans Mitte April erlitt die Airline nach eigenen Angaben einen Verlust zwischen 50 und 75 Millionen Euro.

Ich glaub mich tritt ein Elch
Im Mai wurde der größte Elchpark im südschwedischen Småland eröffnet: der Isaberg Moose Park. In einem sechs Hektar großen Freigehege leben hier die Elche.  Die Besucher spazieren durch das naturbelassene Elch-Revier zu den  „Hotspots“, von wo aus die Tiere gut zu beobachten sind. Mehr unter
http://www.isaberg.com/doc.asp?D=600000737 oder www.visitsmaland.se

Mal wieder eine australische Werbekampagne...
Mit der neuen Werbekampagne "There's nothing like Australia" will Tourism Australia künftig mehr Feriengäste für Downunder begeistern. Diese soll auf verschiedenen Kanälen laufen und stärker als bisher in Social Networks präsent sein. So haben unter anderem Einwohner Australiens auf einer Website Geheimtipps zu ihrem Land abgegeben. Auch die Bundesstaaten gehen neue Wege, um sich in ausländischen Quellmärkten in Position zu bringen. So hat Queensland eine strategische Partnerschaft mit New South Wales geschlossen, um die Route Sydney-Cairns besser vermarkten zu können.

******** ANZEIGE *************************************
„Früher Vogel fängt den Wurm“ – das gilt auch für Ihre Werbung!
Seien Sie flink und nutzen unseren Touristik-Newsletter early bird für Ihre Werbemaßnahmen. Damit erreichen Sie knapp 3.000 qualifizierte Adressen in der Touristikbranche. Eine vierzeilige Anzeige erhalten Sie bereits ab 200 Euro pro Woche, eine Stellenanzeige in unserer Rubrik „Arbeit adelt“ schalten Sie für 100 Euro die Woche. Übrigens: Stellengesuche veröffentlichen wir kostenlos! Fordern Sie unsere Mediadaten an: thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de
***********************************************************

 

Kaum zu glauben... aber wahr!

Auf in die Schlammschlacht!
In Brunsbüttel in Schleswig-Holstein trafen sich am Sonntag 500 Sportler um „schmutziger Sport für eine saubere Sache“ zu absolvieren. Bei der siebten "Wattolümpiade 2010" gab es neben Wattfuß- oder -handball auch Aal-Staffellauf (mit Aal-Attrappen) oder „Tampentrecken“. Das Event ist einzigartig an der Nordseeküste und zog auch Besucher aus anderen Ländern an. Die "Wattlethen" genannten Wettkämpfer stritten nicht nur um den "Olümpiasieg", sondern traditionell auch für einen guten Zweck. Mit den Erlösen des Spektakels von bislang mehr als 100.000 Euro werden mit der Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein Beratungsstellen eingerichtet.
Hier finden Sie die schönsten Fotos des Wettkampfes:
www1.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/wattoluempiade144_org-wattolympiade100.html

 

aufgepickt!

Du bist mein Sofa
Der "Sofatourismus" hat in Niedersachsen enorm zugenommen. Das ergab eine Umfrage unter 3.000 Privathaushalten. Mit 41,8 Millionen Übernachtungen pro Jahr bei Verwandten oder Freunden übersteigt dieses Segment des "grauen Beherbergungsmarktes" die Zahl der Übernachtungen in gewerblichen Beherbergungsbetrieben um fast ein Viertel (!).
Das ist sicherlich nicht nur niedersachsenspezifisch und darüber kann man greinen, oder mal nachdenken.
Diese Leute schlafen zwar bei Freunden auf dem Sofa und nicht im Hotel, aber ansonsten verhalten sie sich wie normale Touristen, sie geben Geld aus: 30 Euro pro Tag und Kopf, davon entfallen 15 Euro auf Einkäufe. Touristiker sollten deshalb über zwei Dinge nachdenken. Erstens: Der Einzelhandel profitiert besonders vom Tourismus. Wird er genügend in Marketingaktivitäten miteinbezogen? Zweitens: Die Einheimischen, die Sofabesitzer, können wertvolle Multiplikatoren sein. Je besser sie über Angebote und Events informiert sind, desto größer ist die Chance, ihre Sofagäste für Veranstaltungen oder Gastronomiebesuche zu gewinnen. Die bisherigen Marketingaktivitäten sollten deshalb überprüft und angepasst werden: über die Streuung von Printmedien, Presseberichterstattung, Internet und spezielle Angebotspakete für Gastgeber muss man eventuell nochmal nachdenken.
Thorsten Windus-Dörr

Trend zum Zweitbuch

Dresden für junge Reisende
Unser Zweitbuch ist diesmal eigentlich ein Stadtplan. Allerdings ein besonderer, nämlich "der junge Stadtplan Dresden". Neben einer Karte der Stadt bietet er viele brauchbare Tipps. Zum Beispiel dass es eine Altstadt und eine Neustadt gibt, und dass für junge Leute in der Neustadt mehr los ist. Aber auch, dass in Dresden der Teebeutel, die Zahnpasta, der BH, die Milchschokolade und der Bierdeckel erfunden wurden. Eben genau die Dinge, die junge (und jung gebliebene) Leute wirklich interessieren. Und eben nur die. Kultur Aktiv e.V. hat diesen Use-it Stadtplan entwickelt, er ist kostenlos erhältlich über dresden@use-it.info. Mehr Informationen über
www.use-it.info

******** ANZEIGE *************************************
Der early bird ist mit aktuellen Meldungen auch auf Facebook zu finden. Es lohnt sich, immer mal wieder reinzuschauen: www.facebook.com/early.bird.news
***********************************************************

 

Diese Woche in der Glotze

Do, 10.6.2010, 17.15h 3Sat
Der Bernsteinzug - Eine Reise durchs Baltikum: Die Fahrt im 'Bernsteinzug' ist ein Abenteuer, das ein touristisches Niemandsland im wahren Wortsinn erfahrbar macht. Der Zug verbindet das neue mit dem alten Europa. Die Reise führt durch Polen, Litauen, Lettland und Estland - Länder, die seit dem 1. Mai 2004 zur erweiterten EU gehören - und endet in St. Petersburg.

Termine

8. - 13.6.2010 ILA 2010 - Berlin Air Show
Website: www.ila-berlin.de/ila2010/home/index.cfm

15. - 18.7.2010 OutDoor - Europäische Outdoorf Fachmesse, Friedrichshafen
Website: www.outdoor-show.de

27. - 29.7.2010 RDA Workshop 2010 – Leitmesse der Bustouristik, Köln
Website: www.rda-workshop.de

28.8. - 5.9.2010 Caravan Salon, Düsseldorf
Website: www.caravan-salon.de

30.6.2010 stb marketplace Stuttgart
Website: www.mice.ag

15.7.2010 - 18.7.2010 OutDoor - Europäische Outdoor Fachmesse, Friedrichshafen
Website: www.european-outdoor.de

27.7.2010 - 29.7.2010 RDA Workshop 2010 - Die Leitmesse der Bustouristik, Köln
Website: www.rda-workshop.de

3. - 5.9.2010 TourNatur 2010 - Wander- und Trekkingmesse, Düsseldorf
Website: www.tournatur.com

3. - 5.9.2010 Air Magdeburg - Internationale Messe für Luftsport, Privat- und Geschäftsluftfahrt, Magdeburg
Website: www.air-magdeburg.de  

14.9.2010 - 15.9.2010 Travel Expo Köln
Website: www.travelexpo.de

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Montagmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:

Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73 E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de

www.eins-a-kommunikation.de

 

Redaktion:

Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Christiane Bischoff
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist Montag, 7.6.'10, 09:30 Uhr.

klimaneutral
early bird on Facebook