Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

 

Nr. 7 / 28. KW ‚ 7.VII.08

 

"Der frühe Vogel fängt den Wurm": Mit dem early bird starten Sie den Montagmorgen und wissen sofort kompakt, was in der letzten Woche in der Touristik passiert ist und worüber man diese Woche noch sprechen wird. early bird will Ihnen Ihre Arbeit erleichtern, indem er aus der Fülle von Informationen das Wichtige herausfiltert.

Inhalt:

  • Deutschland
  • Der Rest der Welt
  • Die Karawane zieht weiter
  • Kaum zu glauben... aber wahr
  • Spruch der Woche
  • Arbeit adelt
  • Impressum

 

Deutschland

 

Streik liegt in der Luft
Die Tarifverhandlungen für rund 60.000 Beschäftigte der Lufthansa am Boden und in der Kabine sind am Donnerstagabend in Frankfurt am Main ergebnislos abgebrochen worden. Die Gewerkschaft Verdi setzt der Lufthansa jetzt eine Frist bis Mittwoch dieser Woche. Gibt es bis dahin keine Einigung will Verdi die Urabstimmung für einen unbefristeten Streik einleiten. Die Gewerkschaft fordert 9,8 Prozent höhere Einkommen, das Angebot von Lufthansa liegt bei 3,4 Prozent für das Bodenpersonal. Letzte Woche führten Warnstreiks am Dienstag dazu, dass die Lufthansa 44 Flüge vollständig streichen musste.

Neuer Name, alter Preis
Seit 1987 prämiert der Deutsche Reise Verband (DRV) herausragende Umweltschutzprojekte im Tourismus. Auch 2008 werden wieder innovative, wirkungsvolle und beispielhafte Projekte gesucht, die einen Beitrag leisten, Umweltschutz und Tourismus gleichermaßen zu fördern. Zum Start der Bewerbungen erhält der Preis neben dem inhaltlichen Schwerpunkt auch einen neuen Namen: Ecotrophea. Um die Ecotrophea können sich Personen, Gruppen, Organisationen, Unternehmen und Kommunen mit ihren Projekten aus aller Welt bewerben. Entscheidend für die Auszeichnung ist nicht die Größe der Maßnahme, sondern der besonders wirkungsvolle, beispielhafte und innovative Beitrag des Projekts zum umweltverträglichen Tourismus. Die Ausschreibungsunterlagen finden sie im Fachbereich Umwelt & Kultur unter www.drv.de

Preise steigen
TUI Deutschland will angesichts der rapiden Verteuerung von Flugbenzin die Preise für Pauschalreisen anheben. Urlaube in Mittelstrecken-Zielen - also in Ländern wie Spanien, Tunesien oder Ägypten werden knapp drei Prozent teurer. Das teilte das Unternehmen während der Katalogpräsentation im Ostseebad Boltenhagen mit. Mehr unter www.tui-deutschland.de

Neuer Ganzjahreskatalog
ETI stellt sein Angebot erstmals in einem bis zum 31. Oktober nächsten Jahres gültigen Ganzjahreskatalog vor. Der Ägyptenspezialist präsentiert 46 Badehotels, neun Nilkreuzfahrtschiffe und sieben Rundreisen. Für alle Buchungen von Nilkombinationen und Rundreisen bis zum 20. August dieses Jahres gibt es eine Zusatzprovision von zwei Prozent. Die Angebote sind vom 9.Juli an buchbar, die Kataloge werden bis zum 11. Juli an die Reisebüros ausgeliefert.

Gastronomen und Busunternehmer jammern, Reisebüros frohlocken
Die starken Energiepreissteigerungen machen vor allem der Gastronomie und den Reisebusunternehmen arg zu schaffen. Das zeigt der neue Tourismusreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Danach rechnen 32 Prozent der Gastwirte für diesen Sommer mit schlechteren Geschäftsergebnissen, weil sich die Teuerungen bei Energie und Lebensmitteln nur schwer weitergeben lassen. Ein Drittel wolle dennoch versuchen, einen Teil der Mehrausgaben über höhere Preise weiterzugeben. Auch die Omnibusunternehmer erwarten 2008 keine gute Sommersaison: 40 Prozent rechnen mit Umsatzeinbußen – keiner mit Zuwächsen. Sie fühlten sich zudem durch Umweltzonen stark in der Durchführung von Städtereisen beeinträchtigt. Rund 30 Prozent aller Omnibusse in Deutschland hätten keine Umweltplakette erhalten. Die Reisebüros und -veranstalter erwarteten dagegen eine gute Saison. Sie würden die gestiegenen Mobilitätskosten allerdings vielfach weitergeben – knapp 40 Prozent planten Preiserhöhungen. Die neue Umfrage steht zum Download bereit unter www.dihk.de

Doppeljubiläum
Die OLT Ostfriesische Lufttransport GmbH feiert in diesem Jahr ein Doppeljubiläum. Sie wurde vor 50 Jahren gegründete und fliegt seit 40 Jahren nach Helgoland. Heute verbindet die OLT zehnmal täglich Helgoland mit dem Festland. Sechs dieser Verbindungen starten von Bremerhaven aus. Seit 1990 fliegt die Gesellschaft außerdem von Heide-Büsum in Richtung Helgoland. Derzeit besteht die OLT-Flotte aus 17 Flugzeugen mit drei bis 100 Sitzplätzen. Heute fliegt sie damit europaweit und befördert jährlich 200.000 Passagiere.

CBR wird f.r.e.e.
Nach vierzig Jahren macht die Münchener Reisemesse CBR einen grundlegenden Imagewandel. Sie wird 2009 unter dem neuen Label „f.re.e.“ vermarktet: „freizeit.reisen.erholung. Die Reisemesse“. Hintergrund ist dabei auch ein verändertes Messekonzept. Waren bislang der Reisemarkt sowie die Caravan und Boot die Säulen die Aktivitäten, so wird der Fokus in Zukunft auf das gesamte Spektrum der Freizeitindustrie gesetzt.

Neue Terminals
Die Höft & Wessel AG aus Hannover hat von der Deutschen Lufthansa einen Auftrag über die Lieferung von 310 Self Check-in Terminals erhalten. Die Terminals ermöglichen den Fluggästen den kompletten Check-in, ohne am Counter warten zu müssen. Die jetzt bestellten Geräte sollen ab Ende 2008 europaweit in den Flughäfen aufgestellt werden und ersetzen die fünf bis acht Jahre alte Vorgängergeneration.


>>Seite 2