Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

kramer13: Oktober 2017. Der Kommunikations-Newsletter von Eins A Kommunikation

Liebe Leser,
Seit über zehn Jahren beschäftigt sich Eins A Kommunikation mit dem Thema Erdgas-Mobilität. Jetzt bekommt es aus politischen Gründen endlich Drive. Und unsere Agentur ist dabei: Lesen Sie hier wie. Suchmaschinenoptimierung war jahrelang ein Schreiben für Maschinen. Jetzt hat Google seinen Algorithmus geändert und plötzlich sind gute Texter wieder gefragt. Wir erklären, was sich alles geändert hat. Diese Themen und noch einige weitere finden Sie in unserem Newsletter. Wir wünschen nach dem herbstlichen Sommer einen sommerlichen Herbst!
Thorsten Windus-Dörr
Geschäftsführer
(05 11) 35 73 00-30, thorsten.windus(at)eins-a-kommunikation.de


Die Themen im Überblick:
1.    Auch Suchmaschinen muss man ölen
2.    CNGut
3.    Herbstzeit, Geschäftsberichtszeit
4.    Kurz und bunt: Fernsehen, verseuchte E-Mails
5.    Gute Ideen von unseren Kunden abgeschau: VoxR, „Du“
6.    Eins A Personalien
7.    Das Letzte: Immer Ärger mit dem Pitch

1. Auch Suchmaschinen muss man ölen

Bei kaum einem Thema haben sich so viele Irrtümer verfestigt, wie bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Google hat Ende 2016 mit seinem Penguin-Update den Algorithmus verändert. Es geht nicht mehr hauptsächlich um Linkbuilding und Keywords, sondern um hochwertigen Inhalt. Man schreibt nicht mehr für Maschinen, sondern für Menschen.
Natürlich nützt die schönste Webseite nichts, wenn sie nicht gefunden wird. SEO= Search Engine Optimization, Suchmaschinenoptimierung, ist daher zwingend erforderlich. „Ach das macht unser IT-Mensch“, bekommen wir im Kundenberatungsgespräch oft als Antwort. Ja, das sollte er, zumindest was die technische Suchmaschinenoptimierung angeht. Es gibt aber auch noch die redaktionelle Suchmaschinenoptimierung. Und die wird oft vergessen.
Mehr dazu auf unserem Blog: www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2017/09/28/auch-suchmaschinen-muss-man-oelen/
Ihre Telefonnummer für das Thema SEO: (0511) 35 73 00-32

2. CNGut

Der Wind in den Medien hat sich gedreht – klimaschonende und günstige CNG-Fahrzeuge bekommen allerorten neuen Schub.
Umweltschonende Mobilität mit CNG (Compressed Natural Gas) aus Biomethan, früher Erdgas genannt, war schon immer ein Steckenpferd von Jens Voshage. Seit über 20 Jahren berät er Energieversorger beim Aufbau und der Vermarktung von CNG als Kraftstoff. Seit 2006 fährt er auch privat ein CNG-Fahrzeug und seit über zwei Jahren betreibt Eins A Kommunikation für den Verein Erdgas mobil Niedersachsen-Bremen e.V. den Erdguenstig-Blog auf medium.com.

Jetzt ist auf seine Initiative hin Eins A Kommunikation kurz nach der Gründung Mitglied im CNG Club geworden und Voshage bloggt nun fleißig auf dem Blog des CNG-Clubs, zum Beispiel zur Umstiegsprämie: http://www.cng-club.de/umstiegspraemie-jetzt-mal-ehrlich/
Unsere Landingpage zum Thema: http://cng-biomethan.strikingly.com/
Der Erdgünstig-Blog: http://www.erdguenstig.de  
Ihre Telefonnummer für das Thema CNG: (0511) 35 73 00-20

3. Herbstzeit, Geschäftsberichtszeit

Sichern Sie sich ein Exemplar des Eins-A-Dossiers „Sieben Schritte zum Geschäftsbericht“.
Wann ist der beste Zeitpunkt, über den Geschäftsbericht 2017 nachzudenken? Wenn der von 2016 gerade fertiggestellt wurde, dann sind Schwachpunkte und Fehler noch gut im Gedächtnis. Jeder, der in irgendeiner Form mit dem Kapitalmarkt zu tun hat, schafft sich mit einem Geschäftsbericht ein wichtiges Kommunikationsinstrument. Er kann im Zweifel über die Verlängerung einer Kreditlinie entscheiden und erleichtert Finanzierungsgespräche, verbessert unter Umständen das Ranking und senkt damit Kapitalkosten. Ein weiterer Aspekt wird derzeit immer wichtiger: Durch den demografischen Wandel wird es für Unternehmen immer schwieriger, Nachwuchs zu rekrutieren, besonders hochqualifizierten. Gerade um neue Mitarbeiter zu gewinnen oder Kunden und Lieferanten zu überzeugen, eignet sich ein Geschäftsbericht hervorragend, denn er wirkt oft glaubwürdiger und seriöser als Imagebroschüren.
Der beste Einstieg zum Geschäftsbericht ist ein Gespräch mit uns. Oder unser Eins-A-Dossier „Sieben Schritte zum Geschäftsbericht“. Es zeigt auf acht Seiten, worauf zu achten ist. Gerne senden wir Ihnen ein Exemplar zu.


Ihre Telefonnummer für das Thema Geschäftsbericht: (0511) 35 73 00-30

4. Kurz und bunt

Schnell-Check: Verseuchte E-Mails erkennen.

Bekommen Sie derzeit auch ständig Spam-Mails, angeblich von Geschäftspartnern? Eine ehemalige Sicherheitslücke bei dem Businessnetzwerk „Xing“ kann ein Grund dafür sein: Denn wenn sowohl Sie als auch ihre Kontakte die E-Mail-Adressen in dem Social Network hinterlegt haben, ist es für Cyberkriminelle ein leichtes Spiel aus den erbeuteten Daten massenweise Schadmails zu erzeugen. Damit Sie kein Opfer werden und sich selbst gut schützen können, haben wir die wichtigsten Punkte zusammengetragen: woran Sie Phishing-, Viren- und Spam-Mails erkennen und wie Sie am besten mit Ihnen umgehen, lesen Sie in unserem Schnell-Check: http://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2017/09/18/schnell-check-verseuchte-e-mails-erkennen/


Netflix, Sky & Amazon Prime – hat das klassische Fernsehen ausgedient?

Nein, aber unser Fernsehverhalten hat sich doch ganz schön gewandelt. Wir haben uns umgeschaut: Unser Fernsehverhalten hat sich in den letzten Jahren verändert – generell schauen wir weniger fern aber gezielter. Mehr dazu auf unserem Eins-A-Blog: http://www.einsakommunikation.de/blog/index.php/2017/01/31/netflix-sky-amazon-prime-hat-das-klassische-fernsehen-ausgedient/

5. Gute Ideen von unseren Kunden abgeguckt

Interne und externe Kommunikation 4.0: VoxR
Mehrere hundert Menschen lauschen einem Vortrag – doch beitragen können sie nichts. Sie müssen passiv akzeptieren, was gesagt wird. Es sei denn, der Vortragende verwendet VoxR. Mit dieser Software kann das Publikum per Smartphone am Geschehen mitwirken. Es kann Themen und Gedanken beisteuern, Fragen stellen oder über Vorschläge abstimmen. Ein intelligenter Algorithmus zeigt dabei übersichtlich geclustert auf einen Blick die Rückmeldungen. Bei einer Veranstaltung des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur wurde VoxR für die Fragen der Zuschauer eingesetzt, sie kamen über das Handy rein. Ein niedersächsischer Finanzdienstleister nutzte das System auf einer Betriebsversammlung mit 600 Mitarbeitern. VoxR nahm ihnen die Angst, dem Vorstand Fragen zu stellen: Über 150 Fragen wurden gestellt  Am Ende wurde abgestimmt, was die Mitarbeiter sich wünschen. Ergebnis: Freibier.
VoxR ist ein interessantes Tool, sowohl für externe wie auch für interne Kommunikation. Aber der Einsatz muss gut vorbereitet werden und es muss überlegt werden, welche der zahlreichen Features man wirklich nutzen will. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Du
Es ist immer mal wieder Thema: Soll man sich im Unternehmen duzen? Unser Kunde TAB The Alternative Board hat sich dem in einem Blogpost angenommen: http://blog.tabdeutschland.de/fuehrung-deutsche-du/

6. Eins A Personalien

Ab Oktober unterstützt uns Louisa Dreyer als Praktikantin. Ihr Praktikum soll ihr als Orientierung zwischen Abitur und Studium dienen.
Thorsten Windus-Dörr ist auf der Mitgliederversammlung der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) erneut zum stellvertretenden Vorsitzenden des Ehrenrates gewählt worden. Zu den Aufgaben des Ehrenrats gehört es, die berufliche Ehre jedes einzelnen Mitglieds zu schützen, sowie Verstöße gegen die Grundsätze und Interessen des Berufsstandes festzuhalten und zu ahnden. dprg-online.de/verband

7. Das Letzte: Immer Ärger mit dem Pitch

Agentur-Pitches um neue Aufträge sind ein leidiges Thema in der Kommunikations- und Werbebranche. Das kennen auch wir von Eins A Kommunikation. Pitch heißt, dass ein Auftraggeber mehrere Agenturen zu einem geplanten Projekt präsentieren lässt. Das hat es zwar schon immer gegeben, aber es mangelt heute immer mehr an Fairness. Denn Unternehmen oder Verbände nutzen Pitches immer öfter, um für lau an gute Ideen und Konzepte zu kommen. Für Agenturen kosten Pitches Zeit, Arbeitskraft und Nerven. Und so bezahlen faire Kunden dann letztlich das mit, was die Unfairen veranstalten. Immer seltener werden überhaupt Pitchhonorare gezahlt und gleichzeitig wird immer mehr gefordert: Ganze Konzeptionen, drei Logovorschläge, kompletter Budget- und Zeitplan. Das sind Dinge die alleine Eins A bereits erlebt hat. Und wir wissen auch, dass versucht wurde, die besten Ideen mit den billigsten Anbietern umzusetzen.
Was? Das glauben Sie nicht? Seit gut zwei Jahren betreibt die Gesellschaft der führenden PR-Agenturen in Deutschland, die GPRA , mit Pitchblog.de eine Plattform auf der Agenturen ihre Erfahrungen öffentlich teilen können. Schauen Sie mal rein! http://pitchblog.de
Thorsten Windus-Dörr

Abmelden

Sie möchten in Zukunft auf aktuelle Informationen unserer Agentur verzichten? Kein Problem: Schreiben Sie an kramer13(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.

Herausgeber

Eins A Kommunikation - Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, 30159 Hannover, Kramerstr. 13,
T (0511) 35 73 00-0, F (0511) 35 73 00-73
thorsten.windus(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de
Redaktion: Hella de Haas, Caroline Siems, Jens Voshage, Thorsten Windus-Dörr.