Navigation überspringen
PR Agentur Hannover

early bird – Touristik

Nr. 398 / 27. KW‚ 6. VII .'16

Letzte Woche...

… bewegte uns in der Touristik: +++ Zahlreiche Flugausfälle wegen Anschlag am Flughafen Istanbul-Atatürk mit 44 Toten +++ 13 mutmaßliche Verdächtige und zugleich IS-Anhänger wurden festgenommen +++ Blackbox belegt: an Board der Egypt Air gab es Rauch +++ Deutscher Tourist stürzt in der peruanischen Ruinenstätte Machu Picchu in den Tod ++++Lufthansa und ihre Flugbegleiter haben ihren langwierigen Tarifkonflikt beigelegt und sich geeinigt +++ Verwechslung mit IS-Anhängern: Arabisches Außenministerium rät seinen Bürgern im Ausland dazu, keine traditionelle Kleidung zu tragen +++

Deutschland

Mehr Übernachtungen in Niedersachsen

Laut des Berichtes des Sparkassen-Tourismusbarometers Niedersachsen kann das Bundesland zwischen Januar und April 2016 ein Übernachtungsplus von 4,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbuchen. Damit liegt es hinter Schleswig-Holstein (+ 5,8 Prozent), aber deutlich vor Mecklenburg-Vorpommern (+1,8 Prozent). Dabei profitiert Niedersachsen neben der steigenden Anzahl ausländischer Touristen vor allem von Inländern und ihrer durch die Terrorgefahr begründeten Unsicherheit, ins Ausland zu reisen.

Bahn: Neuer Passagierrekord?

„So viele Menschen sind noch nie mit ICE und IC gefahren“, triumphiert Bahn-Chef Rüdiger Grube. Von Januar bis Ende Mai sei die Anzahl der Passagiere um 10 Prozent gestiegen: 54,7 Millionen Kunden nahmen die Angebote bereits in Anspruch. Der bisherige Rekord lag bei 132 Millionen für ein ganzes Jahr. Dieser werde 2016 übertroffen, so Grube. Grund dafür sind unter anderem Preissenkungen, mit denen Kunden gebunden und neue angelockt werden sollen. Laut Fernverkehrs-Vorstandschefin Birgit Bohle seien Bahntickets vor allem für Bahncard- und Sparpreisnutzer zwischen Januar und Mai im Schnitt fünf Prozent günstiger geworden.

Flixbus übernimmt Megabus-Routen

Nachdem der deutsche Marktführer Flixbus die europäischen Geschäfte des britischen Konkurrenten Megabus übernommen hat, baut das Unternehmen seine Verbindungen nach London aus. Auf sechs neuen Routen - darunter die Startpunkte Köln, Amsterdam und Paris - können Reisende die britische Hauptstadt anfahren. Vom Brexit zeigt sich Gründer und Geschäftsführer Jochen Engert unbeeindruckt: "Wir glauben sehr an den Markt in Großbritannien, Brexit hin, Brexit her."

Werbeausgaben für Tourismus steigen

Laut der Studie „Werbemarktanalyse Touristische Zielgebiete 2016“ von research tools haben die Ausgaben für die Vermarktung deutscher Zielgebiete einen neuen Höchststand von insgesamt 126 Millionen Euro erreicht. Spitzenreiter seien Bayern und Thüringen. Weit über die Hälfte des Budgets werde für das Ländermarketing eingesetzt, auch das Werbevolumen für einzelne Regionen habe sich verdoppelt und liege nun bei 40 Millionen Euro. 13 Millionen Euro entfielen auf das Stadtmarketing. Platziert wird die Werbung vorzugsweise im Internet und in Zeitschriften.

Hier finden Sie die gesamte Studie.

Bad Harzburg will Schwebebahn bauen

Nach dem bei Besuchern sehr beliebten Baumwipfelpfad, planen die Bad Harzuburger Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe (KTW) eine Baumschwebebahn am 500 Meter hohen Burgberg, um noch mehr Touristen anzulocken. Besucher sollen mit 15 km/h durch die Baumwipfel fahren können. Der Zielpunkt der Fahrt sei der Eingang des Baumwipfelpfades. Doch Umweltschützer kritisieren, dass der Eingriff in die Natur zu gravierend sei und der unter Denkmalschutz stehende Burgberg beschädigt werden könnte.

***************ANZEIGE**************************************
Ist Ihr Unternehmen fit für Social Media? Wir coachen Sie!
Machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter fit für die neuen Chancen und Herausforderungen, die Social Media bietet. Wir veranstalten regelmäßig Coachings zum Thema Social Media! Wir bieten gezieltes Training für Führungskräfte und Entscheider an und leiten sie einzeln oder zu zweit an, das Social Web zu entdecken. http://www.einsakommunikation.de/index.php?id=877
***********************************************************

Der Rest der Welt

Condor erweitert Streckennetz in Brasilien

Die deutsche Fluggesellschaft Condor hat durch eine Partnerschaft mit Azul Brazilian Airlines sein Streckennetz in Brasilien ausgebaut. Nun ist es Passagieren möglich, von den Condor-Zielen Fortaleza, Recife, Salvador und Rio de Janeiro aus zu weiteren 22 Zielen in Brasilien zu reisen.

Bewaffnete Polizisten an Frankreichs Stränden

Um die Strände in den Sommerferien vor terroristischen Angriffen zu schützen, bewaffnet Frankreich nun erstmalig rund 100 Polizei-Bademeister. Hintergrund ist der Angriff auf einen Polizisten und seine Lebensgefährtin in der vorletzten Woche sowie die Terrorattacke an einem Strand in der Nähe des tunesischen Badeorts Sousse im vergangenen Jahr.

Neuer Park am World Trade Center

Auf dem Areal des World Trade Centers wurde der Liberty Park eröffnet - eine Gartenanlage mit mehr als 22.000 Pflanzen. Damit liegt er in der Nähe des neuen Bahnhofs Oculus sowie der Saint Nicholas National Shrine des spanischen Architekten Santiago Calatrava und der Gedenkstätte der Terroranschläge von 2001. In dem Park ist auch ein Setzling jenes Kastanienbaumes gepflanzt, der vor dem Wohnhaus von Anne Frank in Amsterdam wuchs.

So sieht der Park aus.

Kontrollen an Dänemarks Grenzen

Die im Januar eingeführten Grenzkontrollen werden für Urlauber in diesem Sommer zur Geduldsprobe: Lange Wartezeiten und Staus an den Grenzübergängen Padborg, Kruså und Frøslev müssen einkalkuliert werden, bevor es mit dem Strandurlaub beginnen kann. Das größte Verkehrsaufkommen wird dabei an Samstagen erwartet. Grund dafür ist der „Bettenwechsel“ in den Herbergen.

Kontrollen auch in Polen

Durch den Nato-Gipfel vom 8. bis 9. Juli, den Weltjugendtages vom 25. bis 31. Juli und den Besuch des Papstes vom 13. bis 16. Juli müssen sich Reisende im Zeitraum vom 4. Juli bis zum 2. August auf Kontrollen an der polnischen Grenze einstellen. Reisepass sowie Personalausweis müssen bereitgehalten werden.

Touristensteuer auf den Balearen tritt in Kraft

Die umstrittene Touristenabgabe auf der vor allem bei Deutschen beliebten Insel Mallorca ist nun in Kraft getreten. Vorgesehen sind bis zu zwei Euro pro Person und Nacht, dazu kommen 10 Prozent Mehrwertsteuer. Von der Steuer betroffen sind auch die Nachbarinseln Menorca, Ibiza und Formentera. In der Nebensaison wird die Abgabe halbiert, Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren sind dauerhaft befreit.

Cristiano Ronaldo eröffnet Hotel

Das Kürzel CR7 des portugiesischen Fußballspielers Christiano Ronaldo ist längst zur Marke avanciert und weltweit bekannt. Nun nutzt er es für ein Hotel, das er zusammen mit der Hotelgruppe Pestana in seiner Heimatstadt Funchal auf Madeira eröffnet hat. Unter dem Namen Pestana CR7 ging es am 1. Juli in Betrieb. 49 Zimmer, ein Outdoor-Fitness-Bereich, eine Rooftop Bar  - und eine Ronaldo-Suite. „Ich kann es kaum erwarten, endlich in meiner Suite im Pestana CR7 Funchal in meinem Heimatort zu übernachten“, freut sich der Fußballstar.

www.pestanacr7.com

*******ANZEIGE*****************************************

Sie waren mit Ihrem letzten Geschäftsbericht nicht so richtig zufrieden und denken jetzt schon an den nächsten? Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Zu unserem siebten Agenturgeburtstag im Mai haben wir unsere Broschüre "Sieben Schritte zum Geschäftsbericht" noch einmal für Sie nachgedruckt!

Schicken Sie uns eine Mail an thorsten.windus-doerr(at)eins-a-kommunikation.de und wir senden Ihnen unseren Leitfaden für einen erfolgreichen Geschäftsbericht per Post zu. http://www.einsakommunikation.de/


***********************************************************

Trend zum Zweitbuch

Warum knistert Holz, wenn es brennt?

Diese und viele weitere spannende Fragen beantwortet der Walden Field Guide, ein Kalender der Zeitschrift Walden. Das Buch fasst Wissenswertes aus Deutschlands Flora und Fauna Monat für Monat zusammen und bietet Inspiration für alle Naturliebhaber sowie jene, die es werden wollen!

Das Buch können Sie hier bestellen.

Best Practice

Eine Nacht auf dem Eiffelturm

Das amerikanische Ferienwohnungsportal HomeAway hat ein Apartment im Eiffelturm gestaltet und eingerichtet. Anlässlich der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich starteten sie eine PR-Aktion, die über 150.000 Teilnehmer fand. Zu gewinnen gab es eine Nacht in der exklusiven Suite! Zu den ersten Gewinnern zählt eine britische Familie aus Essex. Die Eltern meldeten sich und ihre Familie an, da sie ihren beiden autistischen Söhnen eine Freude machen wollten. Auf sie wartet neben einem exklusiven Frühstück ein köstliches Abendessen. Danach können sie die Stadt noch drei Tage lang erkunden. Hin- und Rückflug sind im Gewinn enthalten.

Und so sieht das Apartment aus:

Social Media Gezwitscher

Drei Flughäfen und eine App

Die Flughäfen Hamburg, Düsseldorf und München veröffentlichten eine gemeinsame App, die den Namen „Passngr“ trägt. Erhältlich ist sie vorerst nur für iOS, eine Version für Android ist in Planung. Mit der App ist es möglich, auf gebuchte Flüge zuzugreifen und direkt über kurzfristige Änderungen der Flugzeiten informiert zu werden. Ein integrierter Wegweiser führt die Passagiere zu Restaurants und Geschäften. Auch Parkplätze können ab sofort über die App reserviert werden.

Kaum zu glauben … aber wahr!

Unerwarteter Privatflug

Da man ihn aufgrund einer falschen Telefonnummer nicht erreichen konnte, kam der Amerikaner Steven Schneider in New Orleans trotzdem zum Gate - als einziger Passagier. Alle anderen hatten wegen diverser Verspätungen ihre Flüge bereits umgebucht. Der Flug von Delta Air Lines fand trotzdem statt, da das Flugzeug aufgrund von anderweitigen Einsätzen ohnehin zurück nach Atlanta gebracht werden musste. Schneider stieg mit schlechtem Gewissen ein und hatte das Flugzeug für sich allein. „Eine der Stewardessen erzählte mir, dass sie so etwas in 17 Jahren noch nie erlebt hätte“, berichtet Schneider.

Die Karawane zieht weiter

Remo Fehlmann, Direktor bei Gastro Suisse, wird das Unternehmen gegen Ende des Jahres verlassen.

Zitat der Woche

Die Pauschalreise wird 175

„Das höchste Ziel des Individual-Touristen ist ein Platz irgendwo in der Welt zu finden, ohne Pauschaltouristen. Das Dumme dabei ist nur, dass sich nach 175 Jahre Reisen nun mal eine feste Meinung gebildet hat („Schwarmintelligenz“) was und wo die schönsten Plätze dieser Welt seien.“

Pauschalreisender gleich Massentourist? Individual-Tourist gleich Lachnummer? Karl Born tut es wieder und erinnert mit gewohnt bissigen Worten an das 175-jährige Jubiläum der Pauschalreise - made by Thomas Cook im Jahre 1841 durch eine Reise von Lougborough nach Leicester.

karl-born.de/wp/

Zahl der Woche

1,2 Millionen ...

So viele Menschen besuchten das vom bulgarischen Künstler Christo entworfene Kunstwerk auf dem italienschen Iseosee. Mit lediglich 500.000 Besuchern rechneten die Organisatoren. 220.000 Polyethylen-Würfel wurden auf dem See zusammengeschraubt und mit einem orangefarbenen Stoff überzogen. Auf den schwimmenden, 16 Meter breiten Stegen konnten die Menschen über den See spazieren. Nun wurde die Attraktion wie im Voraus geplant nach zwei Wochen geschlossen. Neben 150 Wachleuten waren auch 30 Rettungsschwimmer im Einsatz.

Hier können sie sehen, wie das Besucherspektakel entworfen und realisiert wurde.

TV-Tipps der Woche

3sat, Mittwoch, 15:30 Uhr: Amerika von oben - New Mexico
einsPlus, Donnerstag, 19:15 Uhr: Auf 3 Sofas durch Buenos Aires
arte, Freitag, 18:25 Uhr: Griechenland von Insel zu Insel: Kreta
einsPlus, Samstag, 11:00 Uhr: Traumziel Kanada
zdfneo, Sonntag, 08:05 Uhr: Island - Das Tor zur Anderswelt
arte, Montag, 12:25 Uhr: In den Smaragdbergen von Bahia
3sat, Dienstag, 14:00 Uhr: Nostalgie Glacier Express

Impressum

Sämtliche Inhalte wurden mit höchster Sorgfalt erstellt. Für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Alle Rechte vorbehalten. Unser Newsletter mit Branchenneuigkeiten erscheint jeden Mittwochmorgen. Wenn Sie interessante Neuigkeiten oder wichtige Termine für den Newsletter haben, schicken Sie diese bitte an early-bird@eins-a-kommunikation.de. Wenn Sie den early bird mit aktuellen Informationen aus der Tourismusbranche nicht mehr erhalten wollen, schreiben Sie an early-bird(at)eins-a-kommunikation.de. Wir nehmen Sie dann unverzüglich aus dem Verteiler heraus.
Bitte beachten Sie, dass die Ihnen zugesandte Ausgabe des early bird nur jeweils einer einzelnen Person zur Verfügung steht. Wenn Sie unseren Newsletter in Ihrem Unternehmen weiterleiten möchten, bieten wir dazu günstige Konditionen. Rufen Sie uns an.

Herausgeber:
Eins A Kommunikation – Agentur für Beratung und Umsetzung GmbH, D-30159 Hannover, Kramerstr. 13, Fon: (+49 511) 35 73 00 30, Fax: (+49 511) 35 73 00 73
E-Mail: early-bird(at)eins-a-kommunikation.de
www.eins-a-kommunikation.de

Redaktion:
Thorsten Windus-Dörr (Ltg., V.i.S.d.P.), Jens Voshage, Anika Zapfe.
Redaktionsschluss dieser Ausgabe ist mittwochs, 09:30 Uhr.

klimaneutral

early bird bei Facebook

Folgen Sie dem frühen Vogel bei Facebook!


Reiseblogging-Special

Um Blogging kommt heute keiner mehr herum - auch die Reisebranche nicht. Die besten Reiseblogs und ihre Protagonisten finden Sie hier.


Stadtmarketing-Special

Hier geht es zu unserer Sonderausgabe rund um deutsches Stadtmarketing.


Marathon-Special

Hinein in die Laufschuhe und ab in den Frühling. Alles zum Thema Laufen und Marathon finden Sie hier in unserem Marathon-Special.


Oster-Special

Bis Pfingsten befinden wir uns in der Osterzeit! Alles über die Entstehung des Festes, skurrile Traditionen in anderen Ländern und Wissenswertes über das Ei erfahren Sie hier.