E-World 2022: Der Branchentreff der europäischen Energiewirtschaft

Die E-World findet vom 08. bis zum 10. Februar 2022 in der Messe Essen statt.

Nach der pandemiebedingten Absage im letzten Jahr ist es endlich wieder soweit: Die Messe Essen öffnet ihre Tore für das europäische Mekka in puncto Energiewirtschaft. Vom 08. bis 10. Februar findet die E-World energy & water statt, der Branchentreffpunkt der europäischen Energie- und Wasserwirtschaft. Wer sich über die europäische Energieversorgung informieren oder fachlich austauschen möchte, ist hier genau richtig!

E-World: Eine Veranstaltung am Nerv der Zeit

Dieses Jahr hätte die E-Wold eigentlich im Mai ihr 20-jähriges Jubiläum gefeiert, wäre die Pandemie nicht dazwischengekommen: Denn 2001 öffnete die Messe zum ersten Mal ihre Tore und lockt seitdem jährlich Interessenten aus der Energiebranche ins Ruhrgebiet. Mehr als die Hälfte der Aussteller kommt aus dem Bereich der Energiedienstleistung, gefolgt von Informationstechnologien, dem Energiehandel und der Energieerzeugung und –versorgung. Weitere Themenfelder sind Mobilität, Energieeffizienz, Marketing und Vertrieb, Transport und Netze sowie Speicher. Mit dem Wandel der Energiebranche hat sich auch die Messe gewandelt: Vor allem der Themenbereich Smart Tech verspricht Know-How von intelligenten, erneuerbaren und effizienten Produkten, Lösungen und Technologien. Der Themenbereich Innovation setzt außerdem neue Impulse u.a. durch neu gegründete Unternehmen und bietet eine Plattform für zukunftsweisende Ideen. Durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie werden außerdem teilnehmende innovative Jungunternehmen gefördert. Der Themenbereich Energy Transition beschäftigt sich darüber hinaus mit (globalen) Fragen rund um die Zukunft der Energiebranche.

Neben der Messe findet zudem ein Fachkongress statt, bestehend aus Konferenzen, Seminaren und Workshops. Parallel wird zusätzlich während der Veranstaltung täglich das Messemagazin E-World Magazin herausgegeben, dort finden sich Fachbeiträge und Informationen zu Themen der Energiewirtschaft.

Ergänzt wird das diesjährige Angebot außerdem durch eine digitale Networking-Plattform, auf der Interessenten und Aussteller nicht nur ihren Besuch vorbereiten können, sondern darüber hinaus außerdem auch an Web Sessions und Networking-Events teilnehmen können.

Die E-World in Zahlen

Im Jahr 2020 besuchten über 25.000 Besucher aus sage und schreibe 67 Nationen die E-World, davon 99% Fachbesucher. 813 Aussteller aus 25 Ländern waren auf mehr als 41.000 Quadratmetern Standfläche präsent. Knapp ein Fünftel der ausstellenden Unternehmen haben ihren Hauptsitz im Ausland. Die Mehrzahl der internationalen Aussteller kommt dabei aus Ländern der Europäischen Union. Insgesamt wurden 155 Fachvorträge auf den vier offenen Fachforen Innovation, Energy Transition, Smart Tech sowie Trading and Finance abgehalten.

Im Programm für 2022

Die kommende E-World findet getreu dem Motto “Solutions for a sustainable future” statt. Dazu bieten die Veranstalter ein ganzes Vortragsprogamm an, bei denen die Aussteller aus mehr als 20 Nationen ihre Innovationen für eine nachhaltige Energiezukunft präsentieren können. Die Veranstalter weisen dabei vor allem auf das “Führungstreffen Energie” am Vortag der Messe hin, bei dem führende Köpfe der Energiewirtschaft aktuelle Fragen der Branche diskutieren werden.

Ebenso angekündigt sind zwei Foren rund um das Thema Wasserstoff und Glasfaser am zweiten Messetag. Im Wasserstoffforum soll dabei diskutiert werden, welche Rolle dieser bei der Energiewende spielen soll, im Glasfaserforum wird es sich um die Frage drehen, wie die durch das neue Telekommunikationsgesetz ermöglichten neuen Geschäftsmodelle aussehen könnten.

Hier geht’s zum vollständigen Programm der Messe

Hier geht´s zum Hallenplan, ein Überblick über angemeldete Firmen und die Ausstellungsbereiche

… Und Eins A?

Wir können es an dieser Stelle mal wieder nicht lassen und verweisen natürlich auch ein bisschen stolz darauf, dass Eins A nun seit mittlerweile 10 Jahren die Pressebetreuung für unseren Kunden Cortility übernimmt. Im Jahr 2020 waren wir sogar mit einem eigenen Messestand dabei!

Anna Spielvogel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.