Aktuelle Studien und Umfragen im Oktober 2020

Zwar nach wie vor eines der wichtigsten Instrumente bei Umfragen, solch eine moderne Form der Telefonzelle gibt es fast trotzdem nirgendwo mehr zu finden.

Die Redaktion unseres Newsletters „early bird“ berichtet regelmäßig über aktuelle Umfragen und Studien. Jetzt in Corona-Zeiten erscheinen erstaunlich viele davon. Deshalb haben wir hier einige aus dem Oktober zusammengetragen. Es geht um die Sorgen der Deutschen durch Corona, die mögliche Klimaneutralität Deutschlands bis 2050, die Macht der Neo-Ökos, die anstehende Kanzlerfrage und einiges mehr.

Die Sorgen der Deutschen durch Corona

Die Mehrheit der Bundesbürger geht auch für das Jahr 2021 nicht von einem echten Abflauen der Infektionszahlen aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage im Auftrag der Ergo-Versicherung. Demnach bejahten 60 Prozent der Befragten “voll” oder “eher”, dass sie Sorge vor einer weiteren Corona-Welle im kommenden Jahr haben.
Am verbreitetsten sind die Bedenken unter den 18- bis 30-Jährigen mit 70 Prozent, am wenigsten sorgen sich die 31- bis 40-Jährigen (54 Prozent). Selbst zu erkranken ist mit 23 Prozent die größte Angst, Spaltung der Gesellschaft nennen 20 Prozent, eine Erkrankung von Angehörigen 18 Prozent. Am meisten Angst vor dem Verlust des eigenen Arbeitsplatzes haben demnach 5 Prozent. Als größte Hoffnungen im Zusammenhang mit der Coronakrise nennen 28 Prozent positive Auswirkungen auf die Umwelt wie eine bessere Luftqualität und 20 Prozent die Entwicklung digitaler Lösungen wie Onlineunterricht oder Homeoffice.

https://www.ruv.de/presse/pressemitteilungen/20200910-presseinfo-aengstestudie-2020

Klimaneutrales Deutschland bis 2050 ist möglich

Eine Reduktion der Treibhausgase in Deutschland bis zum Jahr 2030 um 65 Prozent und Klimaneutralität bis 2050 sind machbar und technisch umsetzbar. Das zeigt erstmals die Studie „Klimaneutrales Deutschland“, deren Ergebnisse heute vorab vorgestellt wurden. Darin haben Prognos, Öko-Institut und Wuppertal Institut in verschiedenen Szenarien untersucht, mit welchen konkreten Maßnahmen Deutschland bis zum Jahr 2050 seine Treibhausgasemissionen auf Null senken kann. Wichtige Maßnahmen sind dabei ein Kohleausstieg bis 2030, eine Reduktion der Tierbestände oder der weitere Ausbau des öffentlichen Verkehrs: https://jrf.nrw/2020/10/wi-klimaneutral-bis-2050/

Führungskräfte unzufrieden mit Digitalisierung

Einer Studie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation im Auftrag der Personalberatung Rochus Mummert nach zweifeln Führungskräfte in deutschen Unternehmen an der Anpassungsfähigkeit ihrer Unternehmen. Knapp 70 Prozent der Geschäftsführer, Bereichsleiter und Gesellschafter von 126 befragten Unternehmen sind teils oder ganz unzufrieden mit der digitalen Transformation ihrer Unternehmen. Fast drei Viertel der Befragten bezweifeln, ob ihr Unternehmen schnell in der Lage sei, ein neues Geschäftsmodell zu entwickeln.

http://publica.fraunhofer.de/eprints/urn_nbn_de_0011-n-5040742.pdf

Karrierekiller: jammern, schmollen, lästern

Toxisches Verhalten kann schnell die Beförderung kosten – trotz guter fachlicher Qualifikation, Leistung und Erfahrung. Es gibt  Charaktereigenschaften die als Karrierekiller gelten. Die drei negativsten Mitarbeiter-Typen im Überblick. Der Jammerer, der Lästerer, der Schmollende; dicht gefolgt vom Besserwisser. Eine Befragung des Karriereportals Careerbuilder zeigt auf, welche Charaktereigenschaften im Beruf negativ auffallen: https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/article218133356/Karrierekiller-Diese-drei-Verhaltensweisen-sind-karriereschaedigend.html

Die Macht der Neo-Ökos

Studie „Neo-Ökologie: Warum Unternehmen ohne Nachhaltigkeitsstrategie dem Untergang geweiht sein sollen: https://www.humanresourcesmanager.de/news/nachhaltigkeit-die-macht-der-neo-oekos.html

B2B-Social-Media-Studie 2020: Twitter verliert, LinkedIn ist der große Gewinner

Zum ersten Mal seit Beginn der Umfrage gibt es einen Wechsel unter den Top Five der meistgenutzten Social-Media-Kanäle in der B2B-Kommunikation. Twitter fällt aus den Top 5 raus und wird von Instagram ersetzt. LinkedIn baut seine führende Stellung aus. Das ergibt die aktuelle B2B-Social-Media-Studie des „Erster Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation“, München. An der Untersuchung haben im Zeitraum Juli und August 2020 rund 700 Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilgenommen. Weitere Ergebnisse: Social Media wird zunehmend Sache der Geschäftsleitung und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden mehr und mehr zu Leuchttürmen für die Außenwirkung aufgebaut.

https://pr-journal.de/nachrichten/social-media-web-2-0/25769-b2b-social-media-studie-2020-twitter-verliert-linkedin-ist-der-grosse-gewinner.html

„Schön wars, die Schule…“

Zwei Drittel der erwachsenen Deutschen erinnern sich gerne an ihre Schulzeit, nur jeder Zwanzigste ungern; und zwar quer durch alle Altersgruppen. Das ergab eine Studie der „Zeit“ und der Körber Stiftung. Und sehr selbstkritisch stellt die „Zeit“ fest, dass die Medien doch ein ganz anderes Bild zeichnen. Da ist die Rede vom Bildungsnotstand, von maroden Schulen und verzweifelten Lehrern: “Journalistinnen und Journalisten sollte es daran erinnern, dass Schulen kein Notstandsgebiet sind.“

Umfrage zu Frauen in Führungspositionen im Tourismus

Im Rahmen eines Forschungsprojekts der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde im Master-Studiengang Nachhaltiges Tourismusmanagement werden aktuell Daten zum Thema “Frauen in Führungspositionen im Tourismus” erhoben. Daten werden anonymisiert und ausschließlich im Rahmen der Forschungsarbeit genutzt. Die Teilnahme nimmt etwa 5-10 Minuten in Anspruch. Hier geht es zur Teilnahme an der Umfrage und weiteren Infos: https://eu.questionpro.com/t/AB3usAYZB3u7QY

K-Frage: Annalena holt auf

Letzte Woche machte Robert Habeck ja erstmals dicke Backen und meinte, dass er sich Kanzler zutraue. Allerdings sprechen die Umfragen dagegen: Baerbock holt in der K-Frage gegenüber Habeck auf: Sie hat laut einer SPIEGEL-Umfrage in den vergangenen Monaten deutlich an Beliebtheit zugelegt.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-gruenen-annalena-baerbock-holt-bei-k-frage-gegenueber-robert-habeck-auf-a-399e828f-6e07-4a73-8b26-5a410edc9146?sara_ecid=nl_upd_1jtzCCtmxpVo9GAZr2b4X8GquyeAc9&nlid=ik1qu50j

Anna Spielvogel (as)

Hier geht es zu einigen interessanten Studien im Oktober 2020.