Aktuelle Nachrichten zu Covid-19 (Stand: 20.09.2020)

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert. Wir fassen für Sie die wichtigsten Ereignisse rund um Covid-19 zusammen und bieten Ihnen kuratierte Links zur tieferen Information.

20.09.2020 | +++ Am Freitag meldeten die Gesundheitsämter in Deutschland 2.194 neue Corona-Infektionen. Laut Virologe Drosten ist das „im Anstieg“, im August hatte die Maximalzahl bei 2.034 gelegen. +++ Am Wochenende scheint die Lage wieder entspannter: Innerhalb von 24 Stunden meldeten die Gesundheitsämter 1.345 Neuinfektionen. Allerdings wird übers Wochenende auch ungenau gemeldet. +++ Damit haben sich seit Beginn der Krise 271.415 Menschen in Deutschland mit Sars-CoV-2 angesteckt, bei 9.386 Toten. +++ Die WHO meldet hingegen, dass die aktuellen Fallzahlen in Europa diejenigen überwiegen, die während der ersten Welle im März gemeldet worden seien:“Die September-Fallzahlen sollten für uns alle ein Weckruf sein“, so Hans Kluge, Direktor des WHO-Europabüros.  +++ 15.09.2020 | +++ Eine bisher nie dagewesene Zahl von Neuinfektionen meldet die Weltgesundheitsorganisation: 307.930 Neuinfektionen in einem Tag. +++ Weltweit gibt es jetzt 28,6 Millionen Infektionen, mehr als 917.000 Infizierte sind bisher gestorben. +++ Israel hat wegen hoher Infektionszahlen einen neuen Lockdown gestartet: Schulen, Restaurants, Einkaufszentren und Hotels bleiben für vorerst drei Wochen geschlossen. +++

Aktuell:

Uruguay ist erfolgreich in der Krise
Kaum ein Land bewältigt die Coronakrise so erfolgreich wie Uruguay. Die Regierung verzichtet auf die striktesten Maßnahmen – und vertraut den Bürgern: 907 offiziell bestätigte Fälle, 818 davon genesen. Nur 26 Menschen sind bisher an dem Virus gestorben – obwohl etwa jeder siebte Bürger 65 Jahre alt oder älter ist, ein Anteil, so hoch wie in keinem anderen lateinamerikanischen Land. Der Spiegel erklärt, wie Uruguay dies schafft.

Covid-19-Virus-Karte
Die aktuellen Infektionszahlen zeigt die Karte des Center for Systems Science and Engineering von der John Hopkins Universität.
Stand: 22.05.2020, Zahlen in ( ) vom 15.05.2020

Coronavirus ist deutlich aggressiver als Influenza
Eine Studie der Medizinischen Hochschule Hannover zeigt die Wirkung von Covid-19 auf die Blutgefäße: Zum Artikel in der HAZ.

Warum eine zweite Welle so gefährlich wäre
Erläutert Lars Schaade, der Vizepräsident des Robert Koch-Instituts hier…

Exponential Simulation
Die Simulationen auf der Seite der Washington Post haben uns beeindruckt und gezeigt, was die exponentiale Ausbreitung eines Virus bedeutet.

Was tun, wenn ich den Verdacht habe, infiziert zu sein?
Wichtig: Beim Verdacht einer Infektion sollten sich die Betroffenen nicht ins Wartezimmer eines Arztes setzen! Denn dort ist die Gefahr groß, andere Menschen anzustecken.

Nehmen Sie telefonisch Kontakt zum Hausarzt auf (oder zur bundesweiten Hotline 116 117), wenn Sie Fieber, Husten oder Atemnot haben.

Eine zentrale Notrufnummer gibt es nicht, zuständig sind die örtlichen Gesundheitsämter. Bei Verdacht auf Sars-CoV-2 kann der Hausarzt eine Laboruntersuchung veranlassen.

Wer Kontakt zu Infizierten hatte, sollte sich unabhängig vom Auftreten von Symptomen bei seinem Gesundheitsamt melden.

So breitet sich das Virus im Körper aus
Forscher haben nun an einer atomgenauen, dreidimensionalen Abbildung eines Proteins untersucht, wie das neue Coronavirus in menschliche Zellen eindringt und sie infiziert. Entscheidend dafür, dass das Protein dem Virus Zugang zur Wirtszelle verschafft, ist demnach, dass ein bestimmtes Enzym vorhanden ist. Das Enzym heißt Furin und kommt beim Menschen unter anderem in der Lunge, der Leber und im Dünndarm vor. Mehr dazu lesen Sie in diesem Artikel der Spiegel-Wissenschaftsredakteurin Julia Köppe: “So breitet sich das Coronavirus im Körper aus”.

Was unterscheidet das Covid-19-Virus von Grippeviren?
Das Coronavirus Sars-CoV-2 ist neuartig und wahrscheinlich erst vor wenigen Monaten von einem Tier auf den Menschen übergesprungen und kann sich inzwischen auch von Mensch zu Mensch übertragen. Das Immunsystem ist darauf nicht vorbereitet. Experten gehen davon aus, dass sich 60 bis 70 Prozent der Menschen in Deutschland anstecken könnten. Die Quarantäne-Maßnahmen sollen verhindern, dass sich das Virus zu schnell ausbreitet und die Gesundheitssysteme überlastet…. Mehr dazu: 0

Weitergehende Informationen

Tagesaktuelle Informationen des Bundesgesundheitsministeriums

Die seiten des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus werden permanent aktualisiert.

Die wichtigsten Antworten zum Corona-AusbruchViele Menschen sorgen sich, seit das Virus Deutschland erreicht hat. Wie schützt man sich und die Familie? Alles, was man wissen muss, von der Kita bis zum Arbeitsplatz. Die „Zeit“ bietet allgemeinverständlich die wichtigsten FAQs; und versteckt sie auch nicht hinter der Bezahlschranke. Zu den FAQS G

https://utopia.de/ratgeber/notvorrat-mit-diesen-lebensmitteln-kommst-du-10-tage-aus-mit-liste/

Es liegt an jedem Einzelnen…

Der Kampf gegen das Coronavirus steht und fällt mit unserem individuellen Verhalten. Hier eine Liste von praktischen Maßnahmen, die eine unkontrollierten Coronavirus-Ausbreitung in Deutschland bremsen können.

Vorsorge für den Katastrophenfall

Sollte man sich drum kümmern bevor das Dach brennt oder der Keller voll Wasser gelaufen ist – und taugt auch als Service-Link

Links kuratiert von Michelle Drescher, Jens Voshage und Thorsten Windus-Dörr

Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Alle Angaben ohne Gewähr.