Aktuelle Nachrichten zu Covid-19 (Stand: 29.06.2020)

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert. Wir fassen für Sie die wichtigsten Ereignisse rund um Covid-19 zusammen und bieten Ihnen kuratierte Links zur tieferen Information.

29.06.2020 | +++ Die Zahl der weltweit bestätigten Infektionen hat am Sonntag die Marke von 10 Millionen überschritten. Seit Beginn der Corona-Pandemie sind mehr als 500 000 Menschen nach einer Infektion mit dem Virus gestorben. Unter den Ländern mit besonders vielen Neuinfektionen ragen Brasilien und die USA heraus. +++ Lateinamerika ist ein Zentrum der Pandemie – und der Höhepunkt der Krise scheint noch nicht erreicht. +++ Brasilien hat die zweitmeisten Corona-Fälle und Covid-Toten der Welt. +++ Mexiko überschritt in diesem Monat die Marke von 1000 Toten an einem Tag. +++ In Peru verdoppelt sich die Zahl der Opfer alle drei Wochen. +++ Chile hat mehr Infektionen pro Kopf als die USA. +++ Kaum ein Land bewältigt die Coronakrise so erfolgreich wie Uruguay. Die Regierung verzichtet auf die striktesten Maßnahmen – und vertraut den Bürgern: 907 offiziell bestätigte Fälle, 818 davon genesen. Nur 26 Menschen sind bisher an dem Virus gestorben – obwohl etwa jeder siebte Bürger 65 Jahre alt oder älter ist, ein Anteil, so hoch wie in keinem anderen lateinamerikanischen Land. +++ Australien hat den größten Anstieg neuer Fälle seit fast drei Monaten. Der Bundesstaat Victoria gibt 75 neue Infektionen in den vergangenen 24 Stunden bekannt. Victoria erwägt nun die Wiedereinführung von Beschränkungen wie ein Abstandsgebot, sagen Gesundheitsbehörden. Die Maßnahmen waren ab Mai gelockert worden. +++ Feriengäste aus dem Kreis Gütersloh dürfen künftig nur mit einem negativen Corona-Test nach Österreich reisen. Das kündigte der dortige Gesundheitsminister Rudolf Anschober am Sonntagabend an. Der Test dürfe nicht älter als 48 Stunden sein. Personen aus dieser Region müssten an Flughäfen, aber auch bei der Einreise per Auto mit Kontrollen rechnen. +++ 26.06.2020 | Fast 40.000 Menschen sind laut mehreren Erhebungen binnen 24 Stunden in den USA positiv auf das Coronavirus getestet worden – so viele wie noch nie. Die USA haben mit mehr als 2,3 Millionen bekannten Corona-Infektionen mehr nachgewiesene Fälle als jedes andere Land der Welt. Mehr als 121.000 Menschen starben infolge einer Covid-19-Erkrankung. +++ Präsident Trump zufolge ist das Coronavirus aber dabei, nach und nach aus den USA zu verschwinden: “Wenn wir nicht testen würden, hätten wir keine Fälle”, wiederholte er in einem Interview des Senders Fox News. +++ Schweden wollte seinen eigenen Weg durch die Coronakrise gehen. Nun hat das Land pro Kopf mehr Todesopfer als Frankreich und nähert sich Italien. +++ Mehr als 42 Prozent der Ischgler Bevölkerung haben sich bis Mitte April mit Sars-CoV-2 infiziert. Das ist zwar die höchste Durchseuchungsrate eines Corona-Hotspots bisher, bedeutet aber keine Herdenimmunität, die den Ort vor einer zweiten Corona-Welle bewahren könnte. Mehr als 80 Prozent der Infizierten haben die Infektion unbemerkt durchgemacht. +++

Aktuell:

Uruguay ist erfolgreich in der Krise
Kaum ein Land bewältigt die Coronakrise so erfolgreich wie Uruguay. Die Regierung verzichtet auf die striktesten Maßnahmen – und vertraut den Bürgern: 907 offiziell bestätigte Fälle, 818 davon genesen. Nur 26 Menschen sind bisher an dem Virus gestorben – obwohl etwa jeder siebte Bürger 65 Jahre alt oder älter ist, ein Anteil, so hoch wie in keinem anderen lateinamerikanischen Land. Der Spiegel erklärt, wie Uruguay dies schafft.

Covid-19-Virus-Karte
Die aktuellen Infektionszahlen zeigt die Karte des Center for Systems Science and Engineering von der John Hopkins Universität.
Stand: 22.05.2020, Zahlen in ( ) vom 15.05.2020

Coronavirus ist deutlich aggressiver als Influenza
Eine Studie der Medizinischen Hochschule Hannover zeigt die Wirkung von Covid-19 auf die Blutgefäße: Zum Artikel in der HAZ.

Warum eine zweite Welle so gefährlich wäre
Erläutert Lars Schaade, der Vizepräsident des Robert Koch-Instituts hier…

Im Ländervergleich liegt Deutschland weit vorn
Wo sind die Menschen am besten vor Covid-19 geschützt? Laut einem Länderranking gehört Deutschland in der Coronakrise zu den sichersten Staaten der Welt – derzeit.

Exponential Simulation
Die Simulationen auf der Seite der Washington Post haben uns beeindruckt und gezeigt, was die exponentiale Ausbreitung eines Virus bedeutet.

Was tun, wenn ich den Verdacht habe, infiziert zu sein?
Wichtig: Beim Verdacht einer Infektion sollten sich die Betroffenen nicht ins Wartezimmer eines Arztes setzen! Denn dort ist die Gefahr groß, andere Menschen anzustecken.

Nehmen Sie telefonisch Kontakt zum Hausarzt auf (oder zur bundesweiten Hotline 116 117), wenn Sie Fieber, Husten oder Atemnot haben.

Eine zentrale Notrufnummer gibt es nicht, zuständig sind die örtlichen Gesundheitsämter. Bei Verdacht auf Sars-CoV-2 kann der Hausarzt eine Laboruntersuchung veranlassen.

Wer Kontakt zu Infizierten hatte, sollte sich unabhängig vom Auftreten von Symptomen bei seinem Gesundheitsamt melden.

So breitet sich das Virus im Körper aus
Forscher haben nun an einer atomgenauen, dreidimensionalen Abbildung eines Proteins untersucht, wie das neue Coronavirus in menschliche Zellen eindringt und sie infiziert. Entscheidend dafür, dass das Protein dem Virus Zugang zur Wirtszelle verschafft, ist demnach, dass ein bestimmtes Enzym vorhanden ist. Das Enzym heißt Furin und kommt beim Menschen unter anderem in der Lunge, der Leber und im Dünndarm vor. Mehr dazu lesen Sie in diesem Artikel der Spiegel-Wissenschaftsredakteurin Julia Köppe: “So breitet sich das Coronavirus im Körper aus”.

Was unterscheidet das Covid-19-Virus von Grippeviren?
Das Coronavirus Sars-CoV-2 ist neuartig und wahrscheinlich erst vor wenigen Monaten von einem Tier auf den Menschen übergesprungen und kann sich inzwischen auch von Mensch zu Mensch übertragen. Das Immunsystem ist darauf nicht vorbereitet. Experten gehen davon aus, dass sich 60 bis 70 Prozent der Menschen in Deutschland anstecken könnten. Die Quarantäne-Maßnahmen sollen verhindern, dass sich das Virus zu schnell ausbreitet und die Gesundheitssysteme überlastet…. Mehr dazu: 0

02.03,2020_Was sagt die Wissenschaft?
Die Zahl der Grippetoten schwankt laut WHO zwischen 290.000 und 650.000 pro Jahr. Die Grippe ist den Menschen vertraut, wir akzeptieren sie als zum Leben zugehörig. Allerdings erkranken laut Robert-Koch-Institut 15 von 100 Infizierten schwer und es sterben 1 bis 2 Prozent, mehr als bei jeder Grippe.

Aber es gibt noch eine Nachricht, die Hoffnung schöpfen lässt: Laut John-Hopkins University in Baltimore/USA liegt die Zahl der gensenden weltweit  bei über 42.000.

Weitergehende Informationen

Tagesaktuelle Informationen des Bundesgesundheitsministeriums

Die seiten des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus werden permanent aktualisiert.

Die wichtigsten Antworten zum Corona-AusbruchViele Menschen sorgen sich, seit das Virus Deutschland erreicht hat. Wie schützt man sich und die Familie? Alles, was man wissen muss, von der Kita bis zum Arbeitsplatz. Die „Zeit“ bietet allgemeinverständlich die wichtigsten FAQs; und versteckt sie auch nicht hinter der Bezahlschranke. Zu den FAQS G

Hamsterkäufe

Empfehlungen zur allgemeinen Bevorratung von Lebensmitteln für 10 Tage und mehr (unabhängig von Pandemien):

https://utopia.de/ratgeber/notvorrat-mit-diesen-lebensmitteln-kommst-du-10-tage-aus-mit-liste/

Es liegt an jedem Einzelnen…

Der Kampf gegen das Coronavirus steht und fällt mit unserem individuellen Verhalten. Hier eine Liste von praktischen Maßnahmen, die eine unkontrollierten Coronavirus-Ausbreitung in Deutschland bremsen können.

Vorsorge für den Katastrophenfall

Sollte man sich drum kümmern bevor das Dach brennt oder der Keller voll Wasser gelaufen ist – und taugt auch als Service-Link

Links kuratiert von Michelle Drescher, Jens Voshage und Thorsten Windus-Dörr

Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Alle Angaben ohne Gewähr.