Aktuelle Nachrichten zu Covid-19 (Stand: 31.03.2020)


Diese Seite wird zur Zeit täglich aktualisiert. Wir fassen für Sie die wichtigsten Ereignisse rund um Covid-19 zusammen und bieten Ihnen kuratierte Links zur tieferen Information.

31.03.2020 +++ Lothar Wieler, der Chef des Robert Koch Instituts, meinte heute in seiner täglichen Pressekonferenz, er sei in Deutschland optimistisch, dass die Maßnahmen wirken:„Wir werden zu Ostern sehen, wie der Trend ist.“ +++ Die Sterberate sei bei uns mit 0,8 Prozent sehr gering. Er gehe aber davon aus, dass die Quote steigen werde. Sein dringender Appell: „Ich möchte alle Menschen bitten, diese Krankheit ernst zu nehmen“.  Aus einer Studie gehe hervor, dass nur 41 Prozent der Deutschen die Krankheit Covid-19 für gefährlich halten. +++ Wieler beruhigte auch noch Schwangere: „Es gibt keinen Hinweis, dass Schwangere besonders gefährdet sind, sich zu infizieren.“ +++ +++ Österreich ordnet Schutzmaskenpflicht in Supermärkten an. +++ Prinz Charles hat sich von Covid-19 erholt, er hatte nur leichte Symptome. +++

30.03.2020 +++ Über 720.000 Menschen haben sich weltweit mit dem Coronavirus infiziert. Jetzt zählen die USA vor Italien mehr Infizierte als China. New York ist Epizentrum der Pandemie, 56 Prozent aller neuen Infektionen in den USA würden in New York festgestellt, sagte der Direktor des Nationalen Instituts für Infektionskrankheiten dem TV-Sender CNN. +++ Spanien hat am Wochenende zwei Tage in Folge 800 Tote zu verzeichnen gehabt. Ab heute müssen alle Arbeitnehmer, die in nicht wesentlichen Sektoren tätig sind, zu Hause bleiben. +++

Deutschland muss jüngst Todesfälle in sämtlichen Bundesländern beklagen. Über 62.000 Menschen sind hierzulande infiziert, 541 Tote sind zu beklagen. +++ 3.175 Fälle von Infektionen mit dem Corona-Virus sind bis Freitag  in Niedersachsen  bestätigt worden. Das ist eine Steigerung von 449 Fällen gegenüber der Meldung vom Donnerstag. Eine Verteilung der gemeldeten Infektionsfälle auf die Kreise und kreisfreien Städte finden Sie auf: www.niedersachsen.de/coronavirus

Wirtschaft

+++ +++  Am Wochenende verkündeten finanzstarke Konzern wie Adidas, H&M und Deichmann, dass sie die Miete für ihre Läden sparen wollen. Der niedersächsische Wirtschaftsminister fand dazu gegenüber der HAZ klare Worte: „Es darf nicht sein, dass die Corona-Hilfen von Großkonzernen. Die liquide sind, missbraucht werden. (…) Offensichtlich zeigt sich bei einigen Unternehmen, die sonst im Marketingkontext die soziale Verantwortung großschreiben, dass in Krisenzeiten jede Form von Ethik über Bord geworfen wird.“ Zumindest Adidas hat sich mittlerweile gemeldet und teilweise zurückgerudert. +++ Genug Schande, reden wir über die Guten: +++ Gruner und Jahr G+J und die Deutsche Medien-Manufaktur stellen vorläufig bis zum 30. April ePaper und digitale Bezahlangebote kostenlos zur Verfügung. +++ Und Tuifly zeigt sich optimistisch und veröffentlichte ihren Flugplan für 2021.

Corona kreativ

+++ #hope: Im Auftrag von Zermatt beleuchtet der Lichtkünstler Gerry Hofstetter täglich zwischen Sonnenuntergang und Mitternacht das Matterhorn mit einem Symbol der Hoffnung. Die Webcams rund um das Matterhorn übertragen Bilder der Projektionen in hoher Qualität jeweils live auf zermatt.ch/hope. +++ Die Redakteure unserer Heimatzeitung, Imre Grimm und Uwe Janssen präsentieren am 29. März ihr Programm „Ping“ im leeren Theater am Küchengarten. Verfolgen kann man die Show aber ab 18:30 in einem Facebook-Livestream. Um eine Spende wird gebeten. +++ Freitag, 27. März stand der 15. CNG-Talk in Hannover auf dem Programm. Die 11 Teilnehmer erlebten eine echte Premiere, denn der Stammtisch für nachhaltige Mobilität fand in diesem Monat erstmals virtuell als Skype-Konferenz statt, Eins A Geschäftsführer Jens Voshage hatte das organisiert. Neben unterschiedlichen Themen rund um die klimaschonende CNG-Mobilität (u.a. Situation bei Neufahrzeugen und Tankstellen-Verfügbarkeit in der Region) stand auch die Neubesetzung des Regionalgruppensprechers auf der Agenda. +++

+++  Es gibt eine Solidaritäts- und Hilfswelle für Gastronomen und andere Kleinunternehmer, die um Ihre Exitenz bangen: Unter  https://www.betterplace.me/ kann gesammelt werden. Unter stoyl.de können Gastrogutscheine erworben werden. +++ Der hannoversche Kinderbuchautor und Drache-Kokusnuss-Erfinder Ingo Siegner will in Zeiten der Corona-Krise den „vielen Kindern zu Hause“ eine „schöne Abwechslung“ bieten. Deshalb liest er ab sofort regelmäßig auf HAZ.de aus seinen Büchern. +++ Igor Levit, der Pianist und Professor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover sendet täglich auf Twitter um 19 Uhr aus seinem hannoverschen Wohnzimmer eine spezielle Corona-Konzertreihe. Levit setzt sich an seinen historischen Steinway-Flügel und legt los. Über 200.000 Menschen haben bereits seine Wohnzimmerkonzerte gesehen. Kein Konzertsaal der Welt ist so groß.+++


Aktuell:

Covid-19-Virus-Karte

787.631 Infizierte weltweit… 67.051 in Deutschland, 37.840 Tote weltweit, davon 650 in Deutschland, 166.276 Geheilte. Da am Wochenende viele Institutionen nicht melden, gibt es noch keine Vergleichszahlen von Vortagen. Die aktuelle Verbreitung des Coronavirus und die aktuellen Infektionszahlen zeigt die Karte des Center for Systems Science and Engineering von der John Hopkins Universität.

Der tägliche Anstieg von Corona-Infizierten…

… beträgt in vielen Ländern um die 30 Prozent. Die Fallzahl verdoppelt sich so in weniger als drei Tagen. In den betroffenen 149 Staaten verläuft das sehr unterschiedlich. Der Überblick.

Corona-Virus-Newsletter für Niedersachsen

Unter diesem Link kann man sich für einen aktuellen Corona-Newsletter für Niedersachsen registrieren.

Sind genesene Corona-Patienten immun gegen eine Neuansteckung?

„Darauf versuchen Forscher eine eindeutige Antwort zu finden. Die meisten Virologen sagen, dass die Wahrscheinlichkeit immun zu sein, sehr wahrscheinlich ist – so auch die Virologin Melanie Brinkmann vom Helmholtz-Institut. Viele Experten vermuten einen Schutz zumindest für einen gewissen Zeitraum – genannt wurden bisher zwei bis drei Jahre. Virologen wie Stephan Aberle von der MedUni Wien gehen davon aus, dass eine nochmalige Infektion dann weniger schwer ausfällt.” Mehr dazu auf tagesschau.de

Der Spiegel antwortet auf drei dumme Sätze zur Corona-Krise:


“Das ist doch nur eine Grippe.”
“Ich bin jung, mich betrifft das alles nicht.”
“Diese Masken bringen sowieso nichts.”

Hier die Antworten:

Exponential Simulation

Die Simulationen auf der Seite der Washington Post haben uns beeindruckt und gezeigt, was die exponentiale Ausbreitung eines Virus bedeutet.

Podcast: Wie viel Kontakt mit Freunden ist noch erlaubt?

Wie hält man Abstand zu Familienmitgliedern? Und ist es unbedenklich, wenn ich allein durch den Park jogge? In dieser Folge erklärt SPIEGEL-Wissenschaftsredakteurin Julia Köppe, was wir zum Thema Social Distancing wissen sollten – und warum der Begriff irreführend ist. C

Was tun, wenn ich den Verdacht habe, infiziert zu sein?

Wichtig: Beim Verdacht einer Infektion sollten sich die Betroffenen nicht ins Wartezimmer eines Arztes setzen! Denn dort ist die Gefahr groß, andere Menschen anzustecken.

Nehmen Sie telefonisch Kontakt zum Hausarzt auf (oder zur bundesweiten Hotline 116 117), wenn Sie Fieber, Husten oder Atemnot haben.

Eine zentrale Notrufnummer gibt es nicht, zuständig sind die örtlichen Gesundheitsämter. Bei Verdacht auf Sars-CoV-2 kann der Hausarzt eine Laboruntersuchung veranlassen.

Wer Kontakt zu Infizierten hatte, sollte sich unabhängig vom Auftreten von Symptomen bei seinem Gesundheitsamt melden.

12.03.2020_Die Macht der Zahlen

Noch gibt es in Deutschland recht wenige Infizierte, doch das kann sich schnell ändern. Warum es wichtig ist, die Ausbreitung des Virus zu bremsen. Der Mensch ist an lineare Prozesse gewöhnt, die kann er begreifen. Beim linearen Wachstum kommt in festen Zeitabständen eine feste Anzahl an Fällen hinzu, beispielsweise Tausend pro Woche. Beim exponentiellen Wachstum dagegen findet in einem festen Zeitraum jeweils eine Verdopplung der Fallzahl statt. Exponentielles Wachstum ist gefährlich, weil man es am Anfang leicht unterschätzt.

So breitet sich das Virus im Körper aus

Forscher haben nun an einer atomgenauen, dreidimensionalen Abbildung eines Proteins untersucht, wie das neue Coronavirus in menschliche Zellen eindringt und sie infiziert. Entscheidend dafür, dass das Protein dem Virus Zugang zur Wirtszelle verschafft, ist demnach, dass ein bestimmtes Enzym vorhanden ist. Das Enzym heißt Furin und kommt beim Menschen unter anderem in der Lunge, der Leber und im Dünndarm vor. Mehr dazu lesen Sie in diesem Artikel der Spiegel-Wissenschaftsredakteurin Julia Köppe: “So breitet sich das Coronavirus im Körper aus”.

Was unterscheidet das Covid-19-Virus von Grippeviren?

Das Coronavirus Sars-CoV-2 ist neuartig und wahrscheinlich erst vor wenigen Monaten von einem Tier auf den Menschen übergesprungen und kann sich inzwischen auch von Mensch zu Mensch übertragen. Das Immunsystem ist darauf nicht vorbereitet. Experten gehen davon aus, dass sich 60 bis 70 Prozent der Menschen in Deutschland anstecken könnten. Die Quarantäne-Maßnahmen sollen verhindern, dass sich das Virus zu schnell ausbreitet und die Gesundheitssysteme überlastet…. Mehr dazu: 0

02.03,2020_Was sagt die Wissenschaft?

Die Zahl der Grippetoten schwankt laut WHO zwischen 290.000 und 650.000 pro Jahr. Die Grippe ist den Menschen vertraut, wir akzeptieren sie als zum Leben zugehörig. Allerdings erkranken laut Robert-Koch-Institut 15 von 100 Infizierten schwer und es sterben 1 bis 2 Prozent, mehr als bei jeder Grippe.

Aber es gibt noch eine Nachricht, die Hoffnung schöpfen lässt: Laut John-Hopkins University in Baltimore/USA liegt die Zahl der gensenden weltweit  bei über 42.000.

Weitergehende Informationen

Tagesaktuelle Informationen des Bundesgesundheitsministeriums

Die seiten des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus werden permanent aktualisiert.

Die wichtigsten Antworten zum Corona-AusbruchViele Menschen sorgen sich, seit das Virus Deutschland erreicht hat. Wie schützt man sich und die Familie? Alles, was man wissen muss, von der Kita bis zum Arbeitsplatz. Die „Zeit“ bietet allgemeinverständlich die wichtigsten FAQs; und versteckt sie auch nicht hinter der Bezahlschranke. Zu den FAQS G

Hamsterkäufe

Empfehlungen zur allgemeinen Bevorratung von Lebensmitteln für 10 Tage und mehr (unabhängig von Pandemien):

https://utopia.de/ratgeber/notvorrat-mit-diesen-lebensmitteln-kommst-du-10-tage-aus-mit-liste/

Es liegt an jedem Einzelnen…

Der Kampf gegen das Coronavirus steht und fällt mit unserem individuellen Verhalten. Hier eine Liste von praktischen Maßnahmen, die eine unkontrollierten Coronavirus-Ausbreitung in Deutschland bremsen können.

Vorsorge für den Katastrophenfall

Sollte man sich drum kümmern bevor das Dach brennt oder der Keller voll Wasser gelaufen ist – und taugt auch als Service-Link

Links kuratiert von Michelle Drescher, Jens Voshage und Thorsten Windus-Dörr

Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Alle Angaben ohne Gewähr.