Eine Meldung - zwei Überschriften

Eine Meldung – zwei Überschriften

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Wie Journalisten die Aussage einer Meldung durch die Überschrift beeinflussen, zeigte der Abdruck einer DPA-Meldung am 15.Juli 2013. Die Hannoversche Allgemeine Zeitung meldete „Ökostromanbieter rechnen mit weniger Kunden“, während die Zeit titelte „Umfrage: Starker Zuwachs beim Ökostrom“. Wer nur die Überschrift sieht, vermutet gänzlich andere Fakten dahinter.

Genau hingesehen zeigt sich: Beide Aussagen sind korrekt. Jedoch haben die Redaktionen unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt.

Unabhängig von der Problematik der Überschriften: Die Meldung zu der Umfrage des Fachmagazins „Energie & Management“ lief bundesweit in allen relevanten Medien. Ein typisches Beispiel, wie hervorragend sich Umfragen und Studien in der Pressearbeit einsetzen lassen – leider bleibt dieses Potenzial bei vielen Unternehmen ungenutzt liegen.

Christiane Bischoff

Die DPA-Meldung lief unbearbeitet bei vielen Online-Angeboten der deutschen Zeitungen, hier zum Beispiel die Süddeutsche: “Umfrage: Starker Zuwachs bei Ökostrom”