Keks und Ethik

Was darf PR und was nicht? Am Beispiel des aktuellen Keks-Krimis rund um Bahlsen und das Krümelmonster fragte der NDR unter anderem Eins-A-Geschäftsführer Thorsten Windus-Dörr nach seiner Meinung. Windus-Dörr glaubt nicht, dass Bahlsen selbst hinter der Guerilla-Aktion um den gestohlenen Keks steckt. “das macht man nicht und es gäbe auch Ärger mit Polizei und dem PR-Rat”.

Lesen Sie was die Szene unter PR-Gesichtspunkten von der Keks-Entführung hält: http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/keks163.html